Motorsport

Inhalt

Super Formula: Suzuka

Am Wochenende geht's für Lucas Auer los

Am 21. April ist es soweit: Lucas Auer bestreitet in Suzuka mit B-Max Motopark den ersten von sieben Läufen der Super Formula 2019.

Am Wochenende (20./21. April) ist es soweit: Lucas Auer startet in eine für ihn ganz wichtige Saison und bestreitet in Suzuka mit einem Dallara SF19 Honda/M-TEC HR-417E des Teams B-Max Racing with Motopark den ersten von insgesamt sieben Läufen zur Super Formula 2019.

Die japanische Super Formula ist neben der Formel-1-WM eine der wichtigsten Monopostoserien der Welt und sicherlich eine der schwierigsten. Die fast 550 PS starken Boliden sind nicht nur optisch gewaltig, sondern auch richtig schnell: Bei Testfahrten war man nur rund fünf Sekunden langsamer als Formel-1-Boliden – das sagt schon einiges aus.

Für den 24jährigen Kufsteiner beginnt mit der Super Formula aber auch ein neuer Lebensabschnitt, denn Auer wird in den nächsten Monaten aufgrund der sieben Rennen vermehrt in Tokio Quartier beziehen, was auch bedeutet, dass er sich mit einer ganz anderen Kultur auseinandersetzen muss: "Es ist schon eine ganz andere Welt, aber ich lerne jeden Tag dazu. Für mich ist das auch eine Geschichte, die meine Lebenserfahrung mit Sicherheit unerhört erweitert und stärkt."

Fragt man Auer nach seinen Chancen, reagiert er bestimmt, fast schon abgeklärt: "Die ersten Tests in Suzuka waren durchwachsen, beim zweiten in Fuji haben wir große Schritte nach vorne gemacht, aber die Lokalmatadore haben uns immer gezeigt, wo die 'Benchmark' liegt. Ich bin auf alles vorbereitet – auch darauf, dass wir am Beginn der Meisterschaft auch richtig eine aufgebrummt bekommen können. Das würde mich aber auch nicht von meinem Weg abbringen, denn ich weiß, dass wir noch viel Potential haben – und genau das will ich Zug um Zug ausschöpfen. Mein Ziel ist es, mich in der Super Formula zu behaupten und abzuliefern, denn eines steht fest: Wenn du dich in Japan durchsetzt, machst du dir damit viele Türen für die Zukunft auf."

Super Formula, Termine 2019

20./21. April: Suzuka
18./19. Mai: Autopolis
22./23. Juni: Sugo
13./14. Juli: Fuji
17./18. Aug. Motegi
28./29. Sep.: Okayama
26./27. Okt.: Suzuka

Drucken
Rennbericht Rennbericht Rennbericht Rennbericht

Ähnliche Themen:

20.05.2019
S/Formula: Autopolis

Nach einem ansprechenden Qualifying verhinderte ein verpatzter Boxenstopp weitere Super-Formula-Punkte für den Tiroler Lucas Auer.

15.05.2019
Super Formula: Autopolis

Die Super Formula wird am Sonntag fortgesetzt. Nach dem Saisonauftakt haben Auer und sein Team in Japan und Europa hart gearbeitet.

22.11.2018
Motorsport: News

Nach dem DTM-Ausstieg von Mercedes dürfte der Tiroler kommendes Jahr in der Super Formula starten; Suzuka-Testfahrten im Dezember.

Super Formula: Suzuka

Zukunft der Mobilität 40. Wiener Motorensymposium: die Bilanz

40. Internationales Wiener Motorensymposium: Die Jubiläumsveranstaltung stand ganz im Zeichen des Umbruchs in der Automobilindustrie.

Formel 1: Nachruf Niki Lauda im Alter von 70 Jahren gestorben

Niki Lauda ist tot: "In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser geliebter Niki am Montag im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen ist".

Dolce Vita Dorotheum: Vespa-Auktion in Vösendorf

Am 24. Mai 2019 versteigert das Dorotheum in Vösendorf bei Wien 35-mal italienisches Lebensgefühl in Reinkultur. „Solo Vespa“ heißt die Auktion.

Komfort auf Koreanisch Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 7-Sitzer - im Test

Hyundai kann auch Luxus: Das große SUV Santa Fe 2.2 CRDi 7-Sitzer ist der teuerste Pkw der Marke. Unser Test klärt, ob sich das Investment lohnt.