Motorsport

Inhalt

Götz holt sich den Titel

Maximilian Götz holt sich in Zandvoort den Titel, den Red Bull Junioren Sebastien Vettel und Christopher Wassermann war nicht zum Feiern zumute.

Die BMW ADAC Meisterschaft 2003 wurde heute mit dem 17. Lauf in Zandvoort fortgesetzt und letztlich auch entschieden. Maximilian Götz gewann heute das Rennen auf dem ehemaligen GP-Kurs und steht damit 3 Rennen vor Ende der Saison als neuer Meister fest.

Sebastian Vettel (GER) konnte heute am Rennen nicht teilnehmen, der Grund: der junge Deutsche, Zweiter der Meisterschaft, überholte gestern im freien Training trotz gelber Flaggen, und wurde daher von der Rennleitung für Qualifying und Rennen nicht zugelassen.

Teamkollege Christopher Wassermann, ging aus der 7. Position ins Rennen und verlor gleich am Start einen Platz. Der junge Steirer kam heute „nie richtig in die Gänge“ und verlor schließlich noch drei weitere Plätze – Platz 11 für Wassermann, der damit in der Rookie-Wertung auf Platz 4 liegt. In der Gesamtwertung ist der Steirer auf Platz 10!

Vettel liegt in der Meisterschaft auf Platz 2 – hinter dem neuen Meister Götz, der heuer schon 6 Rennen gewinnen konnte!

Formel BMW ADAC – Rennen 17, Zandvoort 2003.

1. Maximilian Götz (GER)
2. Timo Lienemann (GER)
3. Robert Kath (GER)
4. Dominik Jackson (GB)
5. Michael Vorba (CZ)
6. Michael Devaney (IRL)
7. Filip Salaquarda (CZ)
8. Atila Abreu (BRA)
9. Christian Paar (GER)
10.Adrian Sutil (GER)
11.Christopher Wassermann

Drucken
Formel BMW ADAC 2 Formel BMW ADAC 2 Vorschau Vorschau

Formel BMW ADAC: Zandvoort

Strahlende Sieger ÖAMTC: Gewinner des Marcus 2019

Der Marcus, Automobilpreis des ÖAMTC, wurde heuer zum siebenten Mal vergeben – neu mit zusätzlicher Wertungsklasse für die Klimafreundlichkeit.

Urversion Wiederbelebt: Porsche 917-001

Das Porsche-Museum nahm den 50. Geburtstag des 917 zum Anlass, das allererste gefertigte Modell in den Ursprungszustand zurückzuführen.

Grand Prix von Australien Leclerc macht Vettel keinen Vorwurf

Ferrari-Pilot Charles Leclerc zieht bereits am Start den Kürzeren im Duell gegen Sebastian Vettel und darf danach die schnellste Rennrunde nicht angreifen.

Vier gewinnt VW T-Cross - Mini-SUV im ersten Test

Nach Touareg, Tiguan und T-Roc startet jetzt der Vierte und Kleinste im SUV-Team von Volkswagen durch. Der auf dem Polo basierende VW T-Cross.