Offroad

Inhalt

Ford mit Ranger-Pickup bei Tour de France

Sky Ranger

Ford unterstützt Radrennfahrer vom Team Sky rund um Superstar Chris Froome mit speziellem Ford Ranger-Pickup bei der Tour de France.

Bei der diesjährigen Tour de France kommt ein speziell lackierter Ford Ranger zum Einsatz, der dem Team Sky helfen wird, sich von der Konkurrenz abzuheben. Der stilvolle und praktische Pickup, der mit einem maßgeschneiderten Fahrradträger ausgestattet ist, wird auch medizinisches Personal und Mechaniker transportieren sowie Ersatzteile, Lebensmittel, Werkzeuge und Trinkflaschen.

Die hohe Fahrposition erleichtert das Erkennen von Schlaglöchern und die Auswahl der Ideallinie. Der Ford Ranger wird die vor den Rennradfahrern liegende Straße auf jeder Etappe erkunden und zudem die Botschaft der Ford-Kampagne „Share The Road“ verbreiten, die auf mehr Harmonie und Einfühlungsvermögen zwischen Autofahrern und Radfahrern abzielt.

„Die Tour de France zeichnet sich durch anspruchsvolle Streckenprofile aus, angefangen bei eisigen Gipfeln bis hin zu schlammigem Kopfsteinpflaster. Vor diesem Hintergrund ist der Ranger eine großartige Ergänzung für die Flotte von Begleitfahrzeugen“, sagte Servais Knaven, Sport-Direktor Team Sky. „Außerdem sind wir stolz darauf, die ‚Share the Road‘-Kampagne zu unterstützen – die meisten von uns sind selbst Radfahrer und wir machen uns gerne stark für einen respektvollen Umgang aller Teilnehmer im täglichen Straßenverkehr“.

Ford ist der exklusive Lieferant von Teamfahrzeugen und Transportern für das Team Sky. Die Partnerschaft, die im Jahr 2016 begann, kann bereits mehr als 100 Siege im Radsport verbuchen. Zur Team Sky-Flotte gehören auch ein Mondeo ST-Line und ein S-MAX, beide mit intelligentem Allradantrieb (AWD) sowie die Modelle Edge, Tourneo und Transit.

Im Rahmen der „Share the Road“-Kampagne hat Ford kürzlich eine bahnbrechende Virtual-Reality-Erfahrung entwickelt, die es Autofahrern und Radfahrern ermöglicht, die potenziellen Konsequenzen von rücksichtslosem Fahren und Fahren realitätsnah zu erleben. Erste Befragungen haben gezeigt, dass nach dieser Erfahrung fast alle Teilnehmer angaben, ihr Verhalten im Straßenverkehr künftig ändern zu wollen.

Ford Tourneo Custom hilft Fahrern von Team Sky nach anstrengenden Etappen

Seltsamerweise gibt es einen Nachteil für Radfahrer, die bei der Tour de France einen Etappensieg und damit einen Podiumsplatz erreichen. Während diejenigen, die später ins Ziel kommen, sofort mit der Erholung beginnen können, müssen sich die Gewinner aus organisatorischen Gründen zunächst an Bord eines Reisebusses aufhalten, bevor sie mit einem der Begleitfahrzeuge ins Hotel gefahren werden.

Ford unterstützt die ermüdeten Rennradfahrer bei der diesjährigen Tour de France mit einem speziell modifizierten und besonders bequemen Transit Custom. Das Fahrzeug ist mit einer Küchenzeile und einem Kühlschrank ausgestattet, sowie mit Liegesitzen, Steckdosen und Gel-Decken, die den Fahrern helfen, sich abzukühlen.

„Im Radsport können wenige Sekunden den Unterschied zwischen Gewinnen und Verlieren ausmachen. Das Ford Tourneo Custom Podiums-Fahrzeug hilft den Leistungssportlern, die Erholungsphase nach dem Rennen früher einzuleiten und bequem zum Hotel zu gelangen, was sie in die beste Position versetzt, um am nächsten Tag wieder hart in die Pedale zu treten und ihre Bestform beizubehalten“, fügte Servais Knaven hinzu.

Drucken

Ähnliche Themen:

21.08.2018
Böser Bube

Der Pick-up Ford Ranger Raptor wurde von Ford Performance für Enthusiasten entwickelt und wird ab Mitte 2019 in Österreich erhältlich sein.

16.01.2016
Ford dreht am Rad

Ford stattet das Radsport-Team Sky rund um Superstar Chris Froome jetzt mit Versorgungsfahrzeugen für Tour de France & Co. aus.

28.03.2015
One Ranger in Bangkok

Auf der Bangkok-Motorshow präsentierte Ford den modellgefplegten Pickup Ranger - mit aufgefrischtem Design und sparsameren Motoren.

Stern-Stunde Sammlung Wiesenthal bringt 5 Mio. Euro

Fünf Millionen Euro erzielte die Auktion von 13 Mercedes-Benz der Sammlung Wiesenthal, allein 1,5 Millionen brachte ein 300 SL Flügeltürer.

Formel 1: Analyse FIA darf künftig alleine entscheiden

Zäsur in der Formel-1-WM: Weil Rahmenverträge auslaufen, können Teams beim Reglement ab 2021 keinen Einfluss mehr geltend machen.

Motorrad-Fieber EICMA: Die coolsten Zweirad-Neuheiten

Auf der Motorradmesse EICMA in Mailand präsentieren Motorradbauer aus aller Welt ihre Neuheiten. Wir zeigen die interessantesten Exemplare.

WRC: Rallye Monte-Carlo Testfahrten nach Latvala-Unfall vorbei

Jari-Matti Latvala hat bei Vorbereitungen auf die Rallye Monte-Carlo einen Unfall gebaut; Toyota musste die Testfahrten abbrechen.