Offroad

Inhalt

Mazda CX-30: Ausstattung und Preise Mazda CX-30 2019

Für Schnellentschlossene

Mit dem Mazda CX-30 gibt es ab sofort ein neues CUV-Coupé. Wer vor dem Marktstart am 20. September bestellt, erhält ein Gratis-Ausstattungspaket.

Kompakte Bauweise bei gleichzeitig großzügigem Platzangebot kennzeichnen den neuen Mazda CX-30. Bei einer Gesamtlänge von 4.395 mm und 430 l Kofferraumvolumen reiht sich der coupéhaft gestlyte CX-30 genau in der Mitte zwischen CX-3 und CX-5 ein und spricht damit vor allem Kunden an, die ein kompaktes SUV mit mehr Platz suchen.

Motorisch stehen für den CX-30 drei Antriebsvarianten zur Verfügung: ein 2-Liter-Benziner mit 122 PS, ein 1,8-Liter-Diesel mit 116 PS und der innovative Skyactiv-X-Benzinmotor mit Kompressionszündung und 180 PS, der ab Oktober auf den Markt kommt. Alle Motorvarianten sind sowohl mit Vorderrad-, als auch Allradantrieb erhältlich. Für den 122-PS-Benziner starten die Preise in Österreich bei 25.990 Euro. Beim 116 PS-Diesel liegt der Einstiegspreis bei 28.190 Euro. Die Preise für den CX-30 mit Skyactiv-X Motor beginnen bei 28.890 Euro. Automatik gibt es für alle Antriebe um 2.100 Euro, Allrad um 2.200 Euro Aufpreis.

Das Ausstattungsangebot für die ab September erhältlichen Versionen mit 122-PS-Benzinmotor und 116-PS-Dieselmotor fächert sich in zwei Varianten auf: Die Basisausstattung Comfort und die Topausstattung Comfort+, die durch zusätzliche Pakete erweitert werden kann. Die Ausstattungslogik für den ab Oktober erhältlichen Skyactiv-X-Motor ist ähnlich aufgebaut, die beiden Ausstattungsvarianten des Skyactiv-X heißen dann GT und GT+.

Bereits in der Basisversion Comfort verfügt der CX-30 über ein umfangreiches Paket an Komfort- und Sicherheitsfeatures. So sind unter anderem LED-Lichtpaket, Klimaanlage, digitaler Tacho sowie ein in die Windschutzscheibe projiziertes Head-up-Display bereits serienmäßig mit an Bord. Außerdem serienmäßig: Assistenzsysteme wie der City-Notbremsassistent, Einparkhilfe hinten, Spurwechsel-, Spurhalte- und Fernlichtassistent, Müdigkeitserkennung, adaptiver Tempomat, MZD-Connect Infotainment-System inklusive Navigationssystem, Bluetooth, Apple CarPlay/Android Auto und ein 8,8-Zoll großes Farbdisplay. In der Ausstattungsvariante Comfort+ erweitern zusätzlich 18-Zoll-Alufelgen, Sitzheizung, eine Einparkhilfe vorne sowie eine Rückfahrkamera das ohnehin schon umfangreiche Ausstattungspaket.

Für noch mehr Individualisierungsmöglichkeit sorgen aufeinander aufbauende Optionspakete, die ab der Comfort+ Ausstattung erhältlich sind. Zwölf Bose Lautsprecher umfasst beispielsweise das Sound-Paket um 600 Euro. Im Style-Paket um 1.000 Euro Aufpreis sind adaptive LED-Matrixscheinwerfer, getönte Scheiben und zusätzliche Dekorelemente enthalten. Das Tech-Paket kostet ebenfalls 1.000 Euro und beinhaltet weitere Assistenzsysteme wie einen 360-Grad-Umgebungsmonitor, Querverkehrswarner und eine Ausparkhilfe mit automatischer Gefahrenbremsung. Und mit dem Premium-Paket um 1.600 Euro gibt es Ledersitze und eine Memoryfunktion für Fahrersitz, Head-up Display und Außenspiegel. Ein Ausstattungspaket nach Wahl ist für Schnellentschlossene, die vor dem 20. September bestellen, gratis.

 Mazda CX-30 2019

Drucken

Ähnliche Themen:

19.03.2019
Hochgelegt

Schon anhand der ersten Skizze erkennbar: Die vierte Version der Kia-Ceed-Familie wird ein dynamisch gezeichnetes Crossover-Modell.

23.01.2018
Diesellos

Kompaktes Crossover-SUV aus Japan: Der Subaru XV tritt in zweiter Generation an - als hochbeiniger Bruder des ebenfalls erneuerten Impreza.

11.01.2013
Clio wird groß

Renault präsentiert mit dem Captur das erste urbane Crossover-Modell der Marke. Der Fronttriebler vereint SUV-Design, Van- und PKW-Vorzüge.

Schön schräg Audi A6 Avant 45 TDI quattro - im Test

Abfallende Dachlinie, schräge Heckscheibe - der neue Audi A6 Avant sieht flott aus. Ob er sich auch so fährt, testen wir anhand des 231-PS-Diesels.

GP von England Turboloch bremst Verstappen

Nur 0,183 Sekunden fehlten Max Verstappen im Qualifying von Silverstone auf die Pole-Zeit von Valtteri Bottas.

Motorsport: News Audi zeigt R8 LMS GT2

Audi Sport bietet beim Goodwood Festival of Speed mit dem Audi R8 LMS GT2 eine Vorschau auf die kommende GT2-Serie.

ORM: Weiz-Rallye ARC mit beachtlichem Anteil

Der fünfte Lauf zur österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft bildet gleichzeitig auch die Bühne zur fünften ARC-Rallye.