Offroad

Inhalt

Alfa Romeo Stelvio: Nordschleifen-Rekord Alfa Romeo Stelvio Nürburgring Rekord 2017

Rekord-Ritt durch "Grüne Hölle"

Die 20,832 Kilometer lange Nordschleife des Nürburgrings absolvierte der Alfa Romeo Stelvio als bisher schnellstes SUV in 7.51,7 Minuten.

mid/rhu

Er war schneller als jedes andere SUV vor ihm: Der Alfa Romeo Stelvio schaffte jetzt die berühmt-berüchtigte Nürburgring-Nordschleife in der Rekordzeit von exakt 7.51,7 Minuten. Eine Zeit, die Mitte der 1980er-Jahre für die Pole Position bei den Tourenwagen gereicht hätte.

Damit verbesserte Testfahrer Fabio Francia den bisherigen SUV-Bestwert um rund acht Sekunden. Der Stelvio trat als Quadrifoglio mit 375 kW/510 PS starkem 2,9-Liter-V6-Bi-Turbomotor, Allradantrieb, elektronisch gesteuertem Sperrdifferenzial mit Active Torque Vectoring an der Hinterachse und elektronischer Stoßdämpferregelung zur Rekordfahrt durch die "Grüne Hölle" an.

Pilot Fabio Francia war vor wenigen Wochen schon einmal an einem Nordschleifen-Rekord beteiligt. Mit der Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio setzte er in 7.32,1 Minuten einen neuen Maßstab für viertürige Serien-Limousinen.

Drucken

Ähnliche Themen:

29.06.2018
5:19,55

Neuer Rekord auf der Nürburgring-Nordscheife: Der von jedem Reglement befreite Porsche 919 Hybrid Evo ist der schnellste in der Grünen Hölle.

01.06.2018
Alfa-Tiere

Alfa Romeo stylt Giulia und Stelvio Quadrifoglio sportlich auf. Die beiden Sondermodelle erhalten neben Design-Tuning den Beinamen NRING.

05.03.2017
Schnell ermittelt

Veloce ("schnell") ist eine Ausstattungsversion der Alfa Giulietta, die es nur für den 241 PS starken Benzinmotor gibt. Wir testen das flotte Mädchen.

Zarte Eleganz Jubiläum: 60 Jahre Renault Floride

Mit dem kompakten Coupé und Cabriolet Floride fuhren 1958 zwei Fahrzeuge ins Rampenlicht, die zu den elegantesten Renault-Modellen zählen.

Formel 1: News Räikkönen: Sauber-Test noch heuer?

Ein Fabriksbesuch samt angeblicher Sitzanpassung lässt darauf schließen, dass Kimi Räikkönen nicht erst 2019 für Sauber fahren wird.

Kein Name ist Programm Harley-Davidson FXDR 114 - erster Test

Die neueste Harley-Davidson heißt FXDR 114 - was mehr ist als der Verzicht auf einen martialisch-coolen Namen. Es ist der Beginn einer neuen Ära.

ORM: NÖ-Rallye Andreas Aigner im siegreichen M1-Subaru

Ex-PWRC- und ERC2-Gesamtsieger Andreas Aigner wird beim ÖM-Finale 2018 im Subaru des M1-Masters-Siegers Jürgen Rausch Platz nehmen.