Offroad

Inhalt

Neu: Ranger Rover P400e Plug-in-Hybrid Range Rover P400e 2017

Angesteckt

Der neue Range Rover P400e Plug-in-Hybrid hat eine Systemleistung von 404 PS und soll rein elektrisch bis zu 51 Kilometer zurücklegen können.

mid/rlo

Die Kraft der zwei Herzen stellt beim Range Rover Plug-in-Hybrid eine Systemleistung von 297 kW/404 PS sowie ein maximales Drehmoment von 640 Newtonmeter bereit. Diese Leistung wird permanent an alle vier Räder übertragen.

Den kombinierten Verbrauch gibt der Hersteller mit 2,8 Liter Benzin je 100 Kilometer an (NEFZ-Zyklus). Die Schnellladezeit an einer Wallbox soll bei 2 Stunden und 45 Minuten liegen. Vollgeladen kann der Plug-in-Hybrid laut offizieller Angabe 51 Kilometer rein elektrisch zurücklegen.

Jaguar Land Rover hat seinen Kunden kürzlich versprochen, ab 2020 in allen Baureihen eine elektrifizierte Modellversion anzubieten. Der Range Rover mit dem Kürzel P400e kombiniert einen 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 221 kW/300 PS mit einem 85 kW/116 PS starken Elektromotor. Damit beschleunigt der Plug-in-Hybrid in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h. Dank seines kombinierten Benzin-Elektro-Antriebs stößt der neue Range Rover P400e im kombinierten NEFZ-Messzyklus 64 Gramm CO2 je Kilometer aus.

Die Range-Rover-Generation 2018 befördere das Luxus-SUV in eine neue Dimension, verspricht der Hersteller. Sie stehe mehr denn je für Kultiviertheit, Luxus und Leistung auf jedem Terrain. "Der neue Plug-in-Hybrid-Antrieb stellt keine kompromisslose Lösung dar. Vielmehr knüpft er an die Traditionen unseres Flaggschiffs an, indem er Souveränität, Komfort und Kraft mit außerordentlichen Effizienzwerten in Einklang bringt", sagt Nick Collins, Direktor der Marke. Das Fahrzeug ist ab sofort bestellbar und rollt Anfang 2018 zu den Händlern - kosten wird er ab 87.800 Euro (Deutschland: 87.000 Euro).

 Range Rover P400e 2017

Drucken

Ähnliche Themen:

28.04.2017
Halbelektrisch

Schrittweise erweitert BMW die 5er-Baureihe. Mit dem 530e steigert die Marke das Angebot der Plug-in-Hybriden iPerformance-Fahrzeuge.

16.11.2015
Volle Effizienz voraus

Technische Einzelheiten zum Optima PHEV nennt Kia bereits, die Karosserie verstecken die Koreaner aber noch unter einem Tarnkleid.

20.03.2015
Spaß- und Sparmeister

Mit dem Plug-in-Hybriden C 350 e bietet Mercedes nun auch ein Modell mit Ladeanschluss in der Mittelklasse an. Sparsam: ja. Billig: nein.

Transformer Ford Mustang fürs Handgelenk

Eine holländische Firma bietet Uhren an, die aus Teilen von schrottreifen Ford Mustang bestehen. Motto: "Ich fahre Mustang, ich trage Mustang."

Ford zeigt Flagge Ford bei der Retro Classics Cologne

Ford zeigt im Rahmen der Retro Classics Cologne eine Vielzahl an in Köln gebauten Modellen der Marke - vom Modell A bis zum neuen Fiesta.

Ritt auf der Kanonenkugel Elektro-Bike Energica Eva - im Test

Kostspielig, aber innovativ und sehr fahrspaßig: das 109 PS leistungs- und 180 Nm drehmomentstarke Elektro-Bike Energica Eva aus Modena.

Rallye-WM: News FIA: Aktuelle WRCs auch an Privatiers

Der FIA-Motorsportweltrat hat beschlossen, dass die neuen WRCs ab dem kommenden Jahr auch von Privatiers eingesetzt werden dürfen.