Offroad

Inhalt

Ab sofort bestellbar: VW Tiguan Allspace VW Tiguan Allspace 2017

Viel Platz

VW Tiguan XL: Der Allspace bietet Platz für bis zu sieben Passagiere und ist ab sofort (Deutschland) bzw. in Kürze (Österreich) bestellbar.

mid/rhu

Mit 4,70 Metern ist er exakt 21,5 Zentimeter länger als der "normale" Tiguan, sein Radstand übertrifft ihn um knapp elf Zentimeter: Im neuen VW Tiguan Allspace ist ordentlich Platz, auf Wunsch sogar für sieben Passagiere. Womit er längenmäßig zum Skoda Kodiaq aufschließt.

Jetzt hat VW den Verkauf des XL-Kompakten freigegeben. Der Allspace bietet als Fünfsitzer 760 bis 1.920 Liter Kofferraumvolumen, in der Version mit sieben Sitzen schluckt das rückwärtige Abteil noch 230 Liter. VW sieht den Neuen deshalb als Alternative für alle Kunden, die bisher auf einen Van angewiesen waren.

Die Preisliste beginnt in Deutschland bei 29.975 Euro für den 1.4 TSI mit Zylinderabschaltung und 110 kW/150 PS als "Trendline". In Österreich heißt die Basisausstattung einfach "Allspace", entspricht etwa dem "Trendline" und kostet ab 33.290 Euro.

Dazu gibt es zum Marktstart noch Zweiliter-TDI mit 110 kW/150 PS, 140 kW/190 PS oder 176 kW/240 PS. Die frontgetriebenen Versionen schaffen je nach Motorisierung Anhängelasten bis zu 2.200 Kilo, bei der allradgetriebenen Version sind es bis zu 2.500 Kilo.

Drucken

Ähnliche Themen:

12.10.2017
Exakt in die Lücke

Ist der Tiguan einen Tick zu klein, der Touareg aber eindeutig zu groß? Wer dieses Problem hat, dem wird jetzt geholfen: mit dem VW Tiguan Allspace.

23.01.2017
Veredelt

Gegenüber dem Vorgänger wurde die zweite Generation des VW Tiguan größer, moderner und hochwertiger. Wir testen den 150 PS starken TDI.

10.01.2017
Lang gemacht

Die auf 4,70 Meter gestreckte Langversion des VW Tiguan feiert im Jänner 2017 als Allspace ihre Weltpremiere auf der Detroit Auto Show.

Unterm Hammer Dorotheum: Oldtimer-Auktion in Salzburg

Das Dorotheum versteigert am 21. Oktober wertvolle Klassiker wie eine Alfa Romeo Giulietta Sprint Zagato im Rahmen der Classic Expo Salzburg.

Formel 1: News RB Racing bindet Verstappen bis 2020

Der Niederländer Max Verstappen bleibt nun doch langfristig bei RB Racing – sein Vertrag wurde vorzeitig bis Ende 2020 verlängert.

Motorrad-WM: Phillip Island Marquez dominierte im Qualifying

WM-Leader Marc Marquez sicherte sich die siebte Pole in dieser Saison, sein Verfolger Andrea Dovizioso landete hingegen nur auf Startplatz elf.

motorline.cc exklusiv Neuer Punktemodus in der ORM

Am Montag fand die Sitzung des AMF-Rallyekollegiums statt. Die Beschlüsse werden am 15.11. abgesegnet - motorline.cc hat nachgefragt...