Offroad

Inhalt

Neues Kompakt-SUV: Volvo XC40 Volvo XC40 2017

Schweden-Happen

Volvo bläst mit dem neuen XC40 zur Jagd: Mit dem Kompakt-SUV XC40 wollen die Schweden in einem der momentan beliebtesten Reviere wildern.

mid/rlo

Hier geht's zu den Bildern

Bei der Optik seines neuen, bisher kompaktesten SUV XC40 geht Volvo auf Nummer sicher: So orientiert sich die Design-Linie an den beiden anerkannt feschen größeren Brüdern XC60 und XC90.

Zum Österreich- und Deutschland-Marktstart im ersten Quartal 2018 tritt der ab sofort bestellbare Volvo XC40 mit einem Benziner und einen Diesel an. Beide sind serienmäßig mit Allradantrieb und Achtgang-Automatik erhältlich. Der Benziner leistet 182 kW/247 PS und bietet 350 Newtonmeter Drehmoment, der Diesel kommt auf 140 kW/190 PS und 400 Nm.

Der Einstieg in die Baureihe beginnt etwas später bei 31.600 Euro (Deutschland: 31.350 Euro) für den Dreizylinder-Benziner mit 114 kW/156 PS, Frontantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe. Die Produktion des neuen Modells beginnt im November 2017 im belgischen Volvo-Werk in Gent. Weitere Motorisierungen werden folgen, darunter auch ein Hybrid sowie eine rein elektrische Version.

Zum Start gibt es den XC40 in den beiden Ausstattungslinien Momentum und R-Design. Im Frühjahr 2018 kommen dann noch Einstiegsvariante XC40 sowie die Top-Ausstattung Inscription hinzu.

Schon der Momentum kommt auf 18-Zoll-Leichtmetallrädern im Fünf-Speichen-Design daher und hat serienmäßig einiges zu bieten: darunter eine 12,3 Zoll große vollgrafische digitale Instrumentenanzeige, einen neun Zoll großen Touchscreen im Tablet-Format in der Mittelkonsole, das Internet-fähige Infotainment-System Sensus Connect, eine Klimaautomatik, eine Einparkhilfe hinten sowie Ledersitze mit Sitzheizung vorn.

In Sachen Sicherheit bleiben kaum Wünsche offen. Mit an Bord sind serienmäßige Assistenzsysteme wie die Oncoming Lane Mitigation, die bei drohenden Zusammenstößen mit entgegenkommendem Verkehr eingreift, die Road Edge Detection, die ein unbeabsichtigtes Verlassen der Fahrbahn durch Lenk- und Bremseingriffe verhindert.

Ebenso das Volvo City Safety Notbremssystem, das dazu beiträgt, Kollisionen mit anderen Fahrzeugen, Motorrädern sowie mit Fußgängern, Fahrradfahrern und Wildtieren zu vermeiden.

Serienmäßig an Bord ist das Notrufsystem Volvo On Call, das über die dazugehörige Smartphone-App eine Vielzahl nützlicher Online-Funktionen und Informationen bietet und die Einrichtung eines WLAN-Hotspots für alle Fahrzeuginsassen erlaubt.

Ebenfalls bei Momentum ab Werk an Bord sind die LED-Scheinwerfer "Thors Hammer" mit Fernlichtassistent und integriertem Tagfahrlicht. Die Ausstattungslinie R-Design will unter anderem mit einem serienmäßigen Sportfahrwerk und einem in Black Stone lackierten Dach punkten.

"Der neue XC40 ist unser erstes Kompakt-SUV. Als frisches, kreatives und eigenständiges neues Mitglied des Modellprogramms steigert es die Attraktivität der Marke und führt sie in eine neue Richtung", sagt Hakan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars. "Es lag daher auf der Hand, dieses Auto hier in Mailand zu enthüllen, einer pulsierenden europäischen Metropole für Mode, Kunst, Design und Lifestyle."

Drucken

Ähnliche Themen:

25.11.2017
Ungeahnte Variabilität

m neuen SUV Infiniti QX50 kommt der erste Motor mit variabler Kompression zum Einsatz. Sein Debüt gibt der noble Japaner auf der LA Auto Show.

01.09.2017
Großes Land

Mit dem neuen 4,48 Meter langen Grandland X steigt Opel in die Klasse der ausgewachsenen Kompakt-SUV ein. Weltpremiere feiert er auf der IAA.

30.08.2017
Entstaubt

Mit dem preiswerten Kompakt-SUV Duster landete Dacia 2010 einen Volltreffer. Jetzt legen die Rumänen nach - mit der zweiten Generation.

Formel 1: Interview Renault will gestürzte Startaufstellung

Technikchef Bell erklärt, warum Aeronovellen keine Überholmanöver bringen; nur neue Startformationen könnten die Serie noch retten.

MotoGP: Barcelona Lorenzo gewinnt in Barcelona

Nach Mugello gewinnt Jorge Lorenzo auf seiner Ducati auch in Barcelona vor Marc Marquez und Valentino Rossi.

Neo Sport Café Honda CB1000R - erster Test

Ein agiles Naked Bike im klassisch-modernen Stilmix - genannt Neo Sport Café - hat Honda mit der CB1000R auf die Straße gebracht. Erster Test.

ORM: Schneebergland Schuberth-Mrlik: "Rallye-Herz" ist zurück

Christian Schuberth-Mrlik kehrt im Schneebergland in die ORM zurück. Gezündet wird wieder ein BRR-Skoda, am "heißen Sitz" diesmal Bernhard Ettel.