Offroad

Inhalt

Neu: Luxus-Lifestyle-SUV Audi Q8 Audi Q8 2018

Q-Familienzuwachs

Der neue Audi Q8 soll "Kraft, Hochwertigkeit und das neue Gesicht der Q-Familie" repräsentieren. Und Sparziel für Freunde von Luxus-SUV sein.

mid/rhu

Hier geht's zu den Bildern

Audi klassifiziert den neuen Q8 als Kombination aus viertürigem Coupé und großem SUV. Sozusagen als größtmöglicher Bruder des Q2.

Wie bei BMW bezeichnen ungerade Zahlen (Q3, Q5, Q7 und irgendwann auch Q1) die konservativen SUV, gerade Zahlen (Q2 und Q8, ab 2019 zusätzlich Q4 und Q6) hingegen die Lifestyle-Varianten

Der Audi Q8 soll ab Mitte des Jahres den Mitbewerbern im Segment der eleganten und geräumigen Crossover-Gefährte auf die Blechhaut rücken. Der Neue ist etwas breiter (1,99 Meter), kürzer (4,99 Meter) und niedriger (1,71 Meter) als der Q7. So oder so natürlich ein Riesending - und dank seines Radstands von knapp drei Metern soll er überhaupt einen neuen Maßstab in Sachen Innenraumlänge setzen.

Platz für die Passagiere und ihr Gepäck gibt es jedenfalls reichlich, der Kofferraum lässt sich von 605 Liter auf bis zu bis zu 1.755 Liter vergrößern.

Mit seinem Singleframe-Kühlergrill im Oktagon-Design soll der Audi Q8 "das neue Gesicht der Q-Familie" repräsentieren. Optische Zitate vom legendären Ur-Quattro sind kein Zufall, sondern durchaus beabsichtigt. Unterm Strich soll das Luxus-SUV "Kraft, Hochwertigkeit und die spezielle Dynamik des permanenten Allradantriebs" vermitteln.

Ein klassisches "quattro"-Mitteldifferenzial leitet die Antriebskräfte serienmäßig im Verhältnis 40:60 auf Vorder- und Hinterachse. Wenn nötig, schickt es den Großteil auf die Achse mit der besseren Traktion. Ein Fahrwerk mit Dämpferregelung ist Serie. Optional gibt es die Luftfederung mit geregelter Dämpfung.

Alle Antriebe verfügen über die neue Mild-Hybrid-Technologie (MHEV), die für günstige Verbrauchswerte und einen Extra-Punch beim Beschleunigen sorgt. Beinahe alle Bedien-Funktionen lassen sich über zwei große Displays erledigen.

Dabei dient das obere mit 10,1 Zoll Diagonale zur Steuerung des Infotainments und der Navigation. Auf dem 8,6-Zoll-Schirm lassen sich Klimatisierung und Komfortfunktionen einstellen.

Alles was es aktuell bei Audi an Sicherheits- und Komfortzutaten gibt, ist natürlich auch für den Q8 zu haben, von den Individual Kontursitzen mit Massagefunktion und Belüftung über die Vierzonen-Klimaautomatik bis hin zu einer reichen Assistenzsystem-Phalanx. Die dafür nötigen Daten stammen je nach Ausstattung von bis zu fünf Radarsensoren, sechs Kameras, zwölf Ultraschallsensoren und einem Laserscanner - für semi-autonomes Fahren nach Level 3.

Drucken

Ähnliche Themen:

30.05.2018
Drei-Reiher

Die neue Geländelimousine Lexus RX L bietet als verlängerte Version des RX bis zu sieben Passagieren Platz - Luxus-Vollausstattung inklusive.

11.05.2018
Für alle Fälle

Wenn schon, dann nur das Beste. Unter diesem Motto klinkt sich Rolls-Royce ins wachsende Angebot der superfeinen SUV ein - mit dem Cullinan.

11.05.2018
Mehr als Mittelklasse

Audi hat die Neuauflage seines Q5 optisch nur fein überarbeitet und sich stattdessen auf technische Verbesserungen fokussiert. 3.0 TDI im Test.

Donnerwetter Ford Mustang GT Convertible Aut. - im Test

Viel Feinschliff, mehr Leistung, zehn Gänge und eine Klappenauspuffanlage sorgen im überarbeiteten Ford Mustang für noch mehr Freude.

Formel 1: Interview Kompromisse beim Motorenreglement?

FIA und Liberty dürften McLaren und Mercedes mit einem fixen Zeitplan auf Kurs gebracht haben; weniger Technik gleich besserer Sport?

MotoGP: Barcelona Lorenzo gewinnt in Barcelona

Nach Mugello gewinnt Jorge Lorenzo auf seiner Ducati auch in Barcelona vor Marc Marquez und Valentino Rossi.

Charakterstarke Zwillinge Harley Forty-Eight Special und Iron 1200

Für 2018 hat Harley-Davidson der Sportster-Baureihe zwei neue Modelle spendiert - die Iron 1200 und die Forty-Eight Special. Erster Test.