Offroad

Inhalt

Kia Sportage: Facelift ab Herbst 2018 Kia Sportage 2018

Diesel-Stromer

Der überarbeitete Kia Sportage ist an frischen Stoßfängern und neu gestalteten Leuchten zu erkennen - sowie an einem Hybrid-Dieselmotor.

mid/rhu

Der Sportage ist eine der tragenden Säulen des Kia-Programms. Entsprechend gut haben sich die Koreaner auf die Fortsetzung der Erfolgsstory vorbereitet: Der überarbeitete Sportage kommt mit diversen Neuerungen im 3. Quartal 2018 auf den Markt.

Neben umfangreichen Renovierungsarbeiten beim Außen- und Innendesign lag der Fokus vor allem auf der Antriebspalette. Sie erfüllt die für Neuwagen erst ab Herbst 2019 verpflichtende Abgasnorm Euro 6d-Temp, ganz neu sind ein 1,6-Liter-Diesel und ein Zweiliter-Selbstzünder, der erstmals bei Kia mit einen Mildhybrid auf 48-Volt-Basis kombiniert und "EcoDynamics+" genannt wird.

Der neue 1.6 CRDi ersetzt den bisherigen 1,7-Liter-Diesel, er wird mit 84 kW/115 PS und 100 kW/136 PS angeboten. Die stärkere Version ist auch mit Allradantrieb und Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich.

 Kia Sportage 2018

 Kia Sportage 2018

Drucken

Ähnliche Themen:

16.09.2018
Update

Eine umfangreiche Serienausstattung bereits ab der Basisversion und zusätzliche Assistenzsysteme zeichnen den neuen Jahrgang des Mazda2 aus.

31.08.2018
Auf Draculas Spuren

Die aktuelle vierte Generation des Mazda MX-5 bekam ein technisches Update, sie wurde sauberer, flotter, komfortabler und sicherer. Erster Test.

30.03.2018
Frischzellenkur

Der Tucson ist einer der Bestseller in der Hyundai-Flotte. Jetzt erhält das Kompakt-SUV ein Facelift, präsentiert auf der Auto Show in New York.

Kleiner Abenteurer Neu: Skoda Fabia Combi Scoutline

Als Scoutline setzt der neue Skoda Fabia Combi auf den robusten Auftritt, durch leichte Höherlegung und kunststoffummantelte Radkästen.

Grand Prix der U.S.A. Vettel: "Um halbe Sekunde schneller"

Wieso Kimi Räikkönen Mercedes vor allem in der Anfangsphase Angst macht, worauf Sebastian Vettel hofft und wieso die Reifen die große Unbekannte sind.

WEC: Shanghai Ginetta fehlt erneut auf der Nennliste

Auch beim fünften Lauf zur WM-Saison 2018/19 fehlen die LMP1-Boliden von Ginetta-AER; Corvette (Gavin/Milner) mit GTE-Pro-Gastspiel.

Ganz schön aufregend Neuer "Sporttourer": Kymco Xciting S 400i

Der neue Kymco Xciting S 400i - das "S" im Namen steht für "Sporttourer" - trumpft mit feinerem Fahrwerk, digitalisiertem Cockpit und Navi auf.