Offroad

Inhalt

Porsche Macan: Update zuerst für China Porsche Macan 2018

Macao? Macan!

Porsche hat dem Macan ein Facelift spendiert - die Neuerungen betreffen allerdings zunächst das Modell für den chinesischen Markt.

mid/Mst

Hier geht's zu den Bildern

Mit dem Macan hat Porsche seit 2014 ein echtes Erfolgsmodell im Programm. Vor allem in China ist das kompakte SUV mit 100.000 verkauften Einheiten ein Topseller, weltweit sind es 350.000 Verkäufe. In Shanghai haben die Zuffenhausener jetzt ein umfangreiches Update präsentiert - allerdings gibt's das zunächst nur auf dem chinesischen Markt.

Zur Modellpflege gehören serienmäßige LED-Scheinwerfer sowie ein stark konturiertes LED-Leuchtband am Heck. Optional gibt es das "Porsche Dynamic Light System Plus" (PDLS Plus) mit adaptivem LED-Licht.

Neu im Innenraum sind der elf Zoll große Touchscreen des neuen Porsche Communication Management (PCM) mit intelligenter Sprachsteuerung und Online-Navigation, das aus dem 911 bekannte GT-Sportlenkrad (optional, in Verbindung mit Sport Chrono Paket) und neu gestaltete Luftdüsen. Ein verbesserter Stauassistent sorgt für mehr Komfort, ebenso das überarbeitete Fahrwerk, das laut Porsche noch feiner abgestimmt ist.

Die Macan-Updates kommen zunächst den chinesischen Porsche-Kunden zugute. Weitere Modelle und Märkte folgen laut Porsche zu einem späteren Zeitpunkt.

Drucken

Ähnliche Themen:

19.03.2019
Spürbar frischer

Mit rund 100.000 Verkäufen im Jahr ist der Macan Porsches Bestseller. Jetzt wurde er in technischen Details überarbeitet. Macan S im Test.

20.09.2018
Tesla-Jäger

Bei der Enthüllung des e-tron ist Audi nur Dritter - aber beim Verkaufsstart noch 2018 schlägt Ingolstadt Mercedes EQC und BMW iNext um Längen.

13.05.2018
Siegertyp

Wenn Porsche 150.000 Euro allein als Anzahlung für ein Fahrzeug aufruft, dann muss es etwas Besonderes sein. Wie der neue Porsche 911 GT3 R.

Strahlende Sieger ÖAMTC: Gewinner des Marcus 2019

Der Marcus, Automobilpreis des ÖAMTC, wurde heuer zum siebenten Mal vergeben – neu mit zusätzlicher Wertungsklasse für die Klimafreundlichkeit.

Grand Prix von Australien Aus der Sinnkrise aufs Siegerpodest

Sein harter Weg an die Spitze der Formel-1-WM: Drei Monate nach dem Tiefpunkt seiner Karriere gewinnt Valtteri Bottas den Grand Prix von Australien.

GT Masters: News Starterfeld der Saison 2019 komplett

Acht Marken starten 2019 mit 31 Autos im GT Masters – Aston kehrt zurück, Neues bei den VW-Töchtern Audi, Lamborghini und Porsche.

Richtig verbunden Bluetooth: Kommunikation unter Bikern

Bluetooth Headsets ermöglichen Motorradfahrern, die in Gruppen unterwegs sind, eine sichere und reibungslose Kommunikation untereinander.