Offroad

Inhalt

VW Tarok: Pick-up mit variabler Ladefläche VW Tarok Pick-up 2018

Genial einfach

Der kompakte Pick-up VW Tarok wird in Brasilien vorgestellt. Sein Atout: Die abklappbare Rückwand der Doppelkabine für langes Ladegut.

mid/rhu

Dieses Beispiel dürfte Schule machen: Die seriennahe Pick-up-Studie Tarok Concept verfügt über eine neuartige variable Ladefläche. Zum Transport längerer Güter kann sie dank einer klappbaren Rückwand in die Doppelkabine bis hinter die Vordersitze vergrößert werden.

Seine Premiere feiert der Pick-up auf der São Paulo International Motor Show (bis 18. November). Er soll laut Design-Chef Klaus Bischoff "urbane SUV-Stilelemente mit einer authentischen Offroad-Konzeption" kombinieren. Das Interieur ist weitgehend digital ausgeführt. Optisch markant ist eine in Wagenfarbe lackierte Querspange, die sich über die gesamte Schalttafel erstreckt.

Angetrieben wird der Tarok Concept von einem 150 PS starken Vierzylinder-TSI-Motor mit 1,4 Litern Hubraum (in Europa ein Auslaufmodell, das sukzessive durch den 1,5-Liter TSI ersetzt wird). Kombiniert ist er mit einem 6-Gang-Automatikgetriebe und dem permanenten Allradantrieb 4Motion. Schon jetzt steht fest, dass das Fahrzeug mit einer Nutzlast von rund einer Tonne in Kürze weitestgehend unverändert in Brasilien an den Start geht, dann auch mit einem ebenfalls 150 PS starken Zweiliter-TDI. Andere Märkte sollen folgen - ob darunter auch Europa sein wird, ließ VW noch offen.

 VW Tarok Pick-up 2018

 VW Tarok Pick-up 2018

Drucken

Ähnliche Themen:

10.11.2018
Frischer Lademeister

Mitsubishi präsentiert in Thailand die neueste Version seines Pick-ups L200 und feiert damit gleichzeitig das 40-Jahres-Jubiläum des Pick Up-Modells.

26.10.2018
Weltpremiere: kleines VW-SUV T-Cross

Weltpremiere in Amsterdam, Shanghai und Sao Paulo: VW präsentiert mit dem neuen T-Cross auf Polo-Basis sein erstes Kleinwagen-SUV.

03.08.2018
Pick-ups unter sich

In einem Vergleichstest der großen Pick-up Lastesel haben wir den VW Amarok V6 Canyon dem Fiat Fullback Cross gegenübergestellt.

Scharfer Dreier Premiere in Los Angeles: BMW M340i xDrive

Die Sportversion M340i der künftigen BMW 3er-Limousine - jene unter dem "echten" M3 - bringt es auf muntere 374 PS. Weltpremiere in Los Angeles.

GP von Brasilien Milde Strafe für pöbelnden Verstappen

"Wehret den Anfängen!" ist der FIA Motto nicht: Für seinen Ausraster in São Paulo erhielt Max Verstappen eine sehr milde Bestrafung.

DTM: Interview Paffett hofft auf Gaststarts mit der „1“

Noch nie in seiner Karriere ist Gary Paffett mit der Meisternummer 1 gefahren, weshalb er für 2019 von Gaststarts in der DTM träumt.

WRC: Australien-Rallye M-Sport: Lieber Fahrer- als Teamtitel

M-Sport wird in Australien versuchen, den Fahrertitel zu holen, und würde dafür auch seine Chancen in der Herstellerwertung opfern.