Offroad

Inhalt

Neue Einstiegs-Motoren für Volvo XC40 Volvo XC40 2018

Einstieg erleichtert

Neues Trio für den Volvo XC40: Das Kompakt-SUV erhält weitere Motorisierungen - Benziner mit 156 und 190 PS und einen 150-PS-Diesel.

mid/som

Der März wirft seine Schatten voraus. Damit ist aber nicht das Wetter gemeint, sondern die Nachricht, dass der ab dem 10. März 2018 auf die Straßen rollende Volvo XC40 weitere Motoren für seine Kunden parat hält.

Genauer gesagt stehen ab sofort neben dem neuen, frontangetriebenen Dreizylinder-Einstiegsbenziner T3 mit 115 kW/156 PS der 140 kW/190 PS starke Turbobenziner T4 und der 110 kW/150 PS starke D3 Dieselmotor zur Verfügung. Die beiden Letzteren sind mit Front- oder Allradantrieb erhältlich.

Das Trio ergänzt das bestehende Motorenportfolio aus T5 AWD mit 182 kW/247 PS und D4 AWD mit 140 kW/190 PS. Der Einstiegspreis für den XC40 T3 liegt in Österreich bei 31.600 Euro (Deutschland: 31.350 Euro).

Drucken

Ähnliche Themen:

31.08.2018
Neuer Chic

Frischere Optik und neue Motoren für den Fiat 500X, den es in den Varianten Urban, City Cross und Cross gibt: Ab Mitte September rollt das Facelift an.

21.02.2018
Hochgerüstet

Zwei Jahre nach der europäischen Markteinführung des Ford Edge rollt eine technisch hochgerüstete Neuversion zum Genfer Autosalon.

25.11.2017
Ungeahnte Variabilität

m neuen SUV Infiniti QX50 kommt der erste Motor mit variabler Kompression zum Einsatz. Sein Debüt gibt der noble Japaner auf der LA Auto Show.

Scootermania Dorotheum: große Scooter-Auktion

Lohner, Kauba, KTM, Puch, Heinkel, Maico, Malaguti: Große Dorotheum-Motorroller-Auktion "Scootermainia reloaded" am 5. April 2019.

WEC: News Jani beendet Langstrecken-WM-Karriere

Der Schweizer Neel Jani, Sieger der 24 Stunden von Le Mans 2016, wird im Juni dieses Jahres der Langstrecken-WM den Rücken kehren.

Italo-Scrambler Retro-Neuheit: F.B Mondial HPS 300i

Nach dem Neustart der Traditionsmarke F.B Mondial mit drei 125ern bringen die Italiener jetzt ihr erstes Modell in der 300er-Klasse: die HPS 300i ABS.

WRC: Mexiko-Rallye Kein FIA-Verbot künstlicher Sprünge

Der Weltverband will die Vorschriften für künstliche Sprünge bei Superspecials überarbeiten, sie trotz Kritik aber nicht verbieten.