Rallye

Inhalt

Rallye-WM: Neuseeland

Manfred Stohl im edlen „Medical-Outfit“

In Großenzersdorf wurde das Ford Fiesta RS World Rally Car verladen und zum Flughafen gebracht – Manfred Stohl fährt in Neuseeland mit neuem Design.

Michael Noir Trawniczek
Foto: Johann Vogl, www.motorsportphoto-hanse.at

Für den einmaligen WM-Einsatz in Neuseeland fand Manfred Stohl die „Vienna International Medical Clinic“ als Sponsor. In deren Farben wird der Österreicher sein WM-Comeback geben.

Immer noch unklar ist, ob Stohl mit seiner angestammten Co-Pilotin Ilka Minor oder wie auf der Nennliste angeführt mit Tina Maria Monego (sonst bei Kris Rosenberger auf dem „heißen Sitz“) das Abenteuer in Angriff nehmen wird. Von Henning Solberg, dessen internationale Stamm-Co-Pilotin Ilka Minor ist, gibt es weder eine Antrittsbestätigung noch eine Absage…

Ein ausführliches Interview mit Manfred Stohl finden Sie demnächst auf motorline.cc

Drucken
Manfred Stohl Interview, Teil2 Manfred Stohl Interview, Teil2 Stohl: Teilnahme bestätigt! Stohl: Teilnahme bestätigt!

Ähnliche Themen:

11.11.2012
Rallye-WM: Spanien

Sebastien Loeb gewinnt seine letzte Rallye als Vollzeitpilot. Craig Breen beendet dramatisches Jahr als SWRC-Champion. Novikov/Minor werden Zehnte.

10.08.2012
Rallye-WM: Finnland

Mit einer neuen Stoßdämpferkonfiguration hat Citroen in Finnland Ford in Schach gehalten - maßgeblichen Anteil an der Idee hatte Mikko Hirvonen.

25.03.2012
ÖM: Rebenland-Rallye

Stohl-Schützling Daniel Oliveira über seine Anfangsjahre, sein Bruchpilotenimage, seine Fahrt im Rebenland und seine Pläne für den WRC-Einstieg…

Rallye-WM: Neuseeland

- special features -

Zukunft der Mobilität 40. Wiener Motorensymposium: die Bilanz

40. Internationales Wiener Motorensymposium: Die Jubiläumsveranstaltung stand ganz im Zeichen des Umbruchs in der Automobilindustrie.

Formel 1: Interview "Kann im Grunde zufrieden sein"

Obwohl er sich natürlich bessere Ergebnisse gewünscht hätte, ist Robert Kubica mit seiner eigenen Leistung im Reinen.

IndyCar: Indy 500 Alonso scheitert an der Qualifikation

Der Versuch McLarens, sich in Nordamerika zu reetablieren, darf als gescheitert angesehen werden – Fernando Alonso muss zuschauen.

Komfort auf Koreanisch Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 7-Sitzer - im Test

Hyundai kann auch Luxus: Das große SUV Santa Fe 2.2 CRDi 7-Sitzer ist der teuerste Pkw der Marke. Unser Test klärt, ob sich das Investment lohnt.