RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Über Think+

Über Think+

In einer neuen Serie soll jenen gedankt werden, die man als „Rallye-Ermöglicher“ bezeichnen könnte....

Noir Trawniczek

Initiiert und finanziert vom Autoland Hinterleitner ist „Think positive - die Kolumne mit dem Dankeschön“ der Versuch, in einer losen Reihe von Beiträgen jenen guten Kräften zu danken, welche man als „Rallye-Ermöglicher“ bezeichnen könnte.

Also jene Menschen, die mit ihrer Begeisterung und meist auch mit sehr viel harter Arbeit dafür sorgen, dass die Faszination Rallye auch tatsächlich ausgelebt werden kann. Dazu gehören die Streckensicherung ebenso wie die Veranstalter, die Mechaniker, Ärzte, Offizielle, Medien, SponsorvertreterInnen oder auch verständnisvolle Anrainer*innen mit „Benzin im Blut“, um nur ein paar zu nennen...

In der Navigation rechts finden Sie die Beiträge der neuen Serie...

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Über Think+

Weitere Artikel:

Erinnerungen eines Sportreporters

Hunger nach Erfolg

Aus der Feder von Peter Klein, hier ein weiteres Kapitel im spannenden Rückblick auf die Geschichte und Karriere von Manfred Stohl und Achim Mörtl ...

INA Delta Rallye (Zagreb): Bericht Kramer

Enttäuschung nach gelungenem Start

Bereits eine Woche nach der Heimrallye in St.Veit und dem 3. Platz in der Klasse bei ihrem ersten Einsatz in der österreichischen Staatsmeisterschaft ging es für Alfi und Jeannette wieder nach Kroatien.

Erinnerungen eines Sportreporters

Ich kann – weil ich es will!

Peter Klein setzt für uns seinen Blick in die Karrieren von Manfred Stohl und Achim Mörtl fort ...

Simon Wagner im motorline-Talk

Der „Gute Lauf“ von Simon Wagner

Eine Woche nach dem Sieg in St. Veit sorgte Simon Wagner bei der Ina Delta für Aufsehen. Vor der Rally Liepaja haben wir mit dem Staatsmeister über dessen guten Lauf gesprochen...

Rallye St. Veit: Bericht Andasteer-Racing

Neuer Höhepunkt

Andreas Schart und Rolf Offner gehören zweifellos zu den Teilnehmern, denen die Hirter Rallye St. Veit besonders viel Glück gebracht hat: Mit dem zweiten Platz in der Kategorie 8 sowie einem hervorragenden zehnten Gesamtrang steht das bislang beste Ergebnis von [ANDA]STEER-RACING zu Buche.

"Reifenschäden ein Thema"

Loeb über seine erste Safari seit 2002

Sebastien Loeb wird erstmals seit 2002 die Safari-Rallye in Kenia bestreiten - Wegen vieler Steine am Fahrbahnrand erwartet der Franzose Reifenschäden