Rallye

Inhalt

ARC: Perger Mühlstein-Rallye

Viele Neuheiten bei dritter Auflage

Eine komplett neue Sonderprüfung sowie eine geänderte Streckenführung beim Rundkurs sind zwei Neuerungen der diesjährigen Ausgabe.

Fotos: Harald Illmer

Ein Blick auf den Streckenplan lässt es erahnen: Neben dem Fixpunkt Rundkurs Schwertberg gibt es auch heuer wieder eine komplett neue Sonderprüfung, die neben dem allseits beliebten Rundkurs befahren wird, aber auch dieser wurde heuer verändert. Einerseits führt die Runde selbst teils über neue Wege, die so manchem aus Zeiten der Mühlviertel-Rallye zum Teil bekannt vorkommen werden, andererseits wurde auch die Ausfahrt im Vergleich zu den ersten beiden Veranstaltungen verlängert.

In Summe warten auch heuer wieder vier Sonderprüfungen mit insgesamt 67,42 Kilometern auf die Teilnehmer. Diese Kompaktheit erlaubt einen effizienten zeitlichen Ablauf mit Besichtigung am Vormittag und der Rallye selbst am Nachmittag. Bestens bewährt hat sich im letzten Jahr die Servicezone bei der Firma Krückl in Perg, daher ist die Wahl auch heuer wieder auf dieses Gelände gefallen.

Wie schon im Premierenjahr warten auch heuer zwei aus Mühlviertler Granit gehauene Mühlstein-Trophäen auf die Gesamtsieger. Nach bisher zwei verschiedenen Rallyesiegern wird sich wohl auch heuer wieder ein neuer Fahrer über diese ganz besondere Trophäe freuen können. Diese wird heuer bei der Siegerehrung am Perger Hauptlatz übergeben.

Neben der Rallyeaction geht es heuer auch um die gute Sache: Der Rallye Club Perg hat gemeinsam mit dem langjährigen Mitglied Patrick Breiteneder die Idee geboren, Mitfahrten bei ihm im Vorausautos für einen karitativen Zweck zu verkaufen. Schnell hat sich mit Josef Mascherbauer ein zweiter Vorausfahrer dieser Aktion angeschlossen. Da ein weiteres Clubmitglied ein an Krebs und ein an Rheuma erkranktes Kind hat, hat es auch nicht lange gedauert, bis die Entscheidung, wem die Spenden zugutekommen sollen, gefallen ist.

Im Zuge der Siegerehrung wird ein Spendenscheck der Obfrau des Vereins Rheumalis übergeben. Rheumalis hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern mit dieser seltenen, gefährlichen Krankheit zu helfen, Therapiegruppen einzurichten, Therapiewochen zu veranstalten und den betroffenen Eltern eine gemeinsame Plattform zu bieten. Der RC Perg möchte sich schon jetzt für die Disziplin aller Aktiven und Zuseher, sowie bei den vielen freiwilligen Helfern, ohne die so eine Veranstaltung nicht zu meistern wäre, bedanken.

Drucken
Vorschau Gruber Vorschau Gruber Die besten Bilder Die besten Bilder

Ähnliche Themen:

02.07.2019
ARC: Mühlstein-Rallye

Eine weitgehend problemlose Veranstaltung stellte die Mühlstein-Rallye für Martin Gruber und seine Schwester Sandra Gruber dar.

23.02.2019
ARC: Schneerosenrallye

Motorline.cc präsentiert die besten Bilder vom Saisonauftakt der Austrian Rallye Challenge bei der Schneerosen-Rallye im Waldviertel.

09.06.2017
ARC: News

Mit großen Bedauern gibt der Vorstand des Rallye Club Perg die Absage der 2. Perger Mühlstein-Rallye 2017 am 28. & 29 Juli bekannt.

ARC: Perger Mühlstein-Rallye

- special features -

Neuer Jahrgang Fiat Ducato: Facelift für 2020

Mit einer neuen Neungang-Automatik plus modernen Infotainment- und Assistenzsystemen startet der Fiat Ducato ins Modelljahr 2020.

Testfahrten: Abu Dhabi Talentprobe von Russell zum Ausklang

In der Saison 2019 bei Williams punktelos geblieben, bewies der amtierende Formel-2-Meister im Mercedes, was für ihn möglich wäre.

Re-beasted EICMA: 2020er-Neuheiten von KTM

KTM zeigt auf der EICMA Neuheiten wie die KTM 1290 Super Duke R, die KTM 890 Duke R und die KTM 390 Adventure sowie weitere 2020er-Modelle.

Papa mobil Dacia Duster als neues Papamobil

Papst Franziskus ist ab sofort in einem Dacia unterwegs. Und zwar in einem mittels großer Glaskanzel zum Papamobil umgebauten Duster.