Rallye

Inhalt

DRM: Stemweder Berg

Duell um die deutsche Meisterschaft

Nach Absage der Sachsen-Rallye 2019 kommt es rund um den Stemweder Berg zur Neuauflage des DRM-Duells zwischen Kreim und Riedemann.

Bildquelle: ADAC Motorsport

Am 14./15. Juni kommt es bei der Rallye Stemweder Berg, dem dritten Lauf der deutschen Rallyemeisterschaft, zur Neuauflage des Duells zwischen Fabian Kreim/Tobias Braun im Škoda Fabia R5 und Christian Riedemann/Michael Wenzel im VW Polo R5. Riedemann hat bei der Rallye rund um Lübbecke das Ziel fest im Visier, dem Meisterschaftsführenden Kreim Paroli zu bieten. Gekämpft wird auch um Punkte in der 2WD-Wertung, die von Konstantin Keil und Stefanie Fritzensmeier im Citroën DS3 R3T Max angeführt wird. An den Veranstaltungstagen sind 14 Sonderprüfungen über rund 150 Kilometer im Wettbewerbstempo zurückzulegen. In der Lübbecker Servicezone können die Fans den Teams beim Arbeiten zusehen.

Nach zwei Läufen zur deutschen Rallyemeisterschaft führt das Team rund um Fabian Kreim die Gesamtwertung an. Bereits 2017 gab es spannende Duelle zwischen der Škoda-Besatzung und Riedemann, der beim dritten Lauf seinen VW Polo R5 zum Einsatz bringt und sich nach seinem Vorjahressieg optimistisch zeigt. Der Weg zum Sieg führt auf jeden Fall nur an Fabian Kreim vorbei, der seine DRM-Führung weiter ausbauen möchte. Ein weiterer Kandidat für das Siegerpodest ist Hermann Gaßner junior, der im Hyundai i20 R5 schon beim Saisonauftakt Platz drei belegte. Abgerundet wird das qualitativ hochwertige Teilnehmerfeld in der Topklasse von Philip Geipel und Ron Schumann (beide Škoda Fabia R5).

In diesen Kampf um die Spitzenplätze möchten bei ihrer Heimrallye auch Niklas Stötefalke/Enrico Flores-Trigo (Škoda Fabia R5) erstmals eingreifen. Ebenfalls eine Heimveranstaltung ist es für Dennis Rostek, der erneut mit seinem VW Polo R5 antritt. Heinz-Walter Schewe, deutscher Rallyemeister 1976, feiert sein Debüt in einem R5-Fahrzeug. Für Freitag Abend sind vier Sonderprüfungen angesetzt, weiters ein Remote Service um 19:05 Uhr in Minden. Weitere zehn SP folgen am Samstag. Den Abschluss bildet die SP Schnathorst als Powerstage, auf der es für die fünf Schnellsten Extrapunkte gibt.

Drucken
Bericht Bericht Bericht Bericht

Ähnliche Themen:

22.06.2017
DRM: Stemweder Berg

Fabian Kreim im Škoda Fabia R5 möchte seinen Vorjahressieg wiederholen; DRM-Premiere für Hermann Gaßner junior im Hyundai i20 R5.

17.06.2015
DRM: Stemweder Berg

Am Stemweder Berg sucht die DRM ihren Halbzeitmeister – alle Toppiloten sind am Start, Wallenwein erstmals im neuen Škoda Fabia R5.

23./24. Juni 2017

DRM: Stemweder Berg

Blickfang IAA 2019: Opel Corsa GS

Ein Opel Corsa gehört normalerweise nicht zu den Hinguckern. Anders der Corsa GS. Der kleine Modellathlet posiert jetzt auf der IAA in Frankfurt.

Vettel: "Das tut sehr gut!" Vettel: "Das tut sehr gut!"

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel ist zurück auf der Siegerstraße: In Singapur holt er seinen fünften Erfolg - Ein Undercut bringt ihn auf Platz eins.

DTM: Interview Green bestätigt Audi-Cockpit für 2020

Fast beiläufig erwähnt Jamie Green, dass er für den Audi-Kader 2020 in der DTM gesetzt ist - Lob für Überholmanöver von Loic Duval im Samstagsrennen.

Alltags-Ass Kymco X-Town 300i ABS - im Test

Der Kymco X-Town 300i ABS ermöglicht den Zugang ins Segment der Kraftroller mit überschaubarem finanziellen Aufwand. Im Test.