Rallye

Inhalt

Rallye-WM: News

Ogier bestätigt Rücktritt Ende 2020

Der sechsfache Weltmeister Sébastien Ogier wird nach der Saison 2020 seine aktive Karriere in der Rallyeweltmeisterschaft beenden.

Die Saison 2020 der Rallye-WM wird die letzte mit Sébastien Ogier sein, wie der Franzose im Vorfeld der Finnland-Rallye bestätigte: "Es war nie mein Plan, über das nächste Jahr hinaus zu bleiben. Deshalb war der Vertrag mit Citroën auf zwei Jahre angelegt. Ich habe das schon oft gesagt, aber die Leute fragen mich trotzdem immer wieder. Vielleicht glauben sie mir nicht."

Der 35jährige aus Gap in den französischen Seealpen ist hinter seinem Landsmann Sébastien Loeb zweiterfolgreichster Fahrer der Geschichte der Rallye-WM. Seit 2013 hat er alle Fahrer-WM-Titel geholt – vier mit Volkswagen, danach zwei mit M-Sport; heuer versucht er selbiges mit dem Citroën-Werksteam. Von seinen bisher 145 WM-Rallyes gewann er 46, also fast jede dritte.

Drucken
Tänak vor Verlängerung Tänak vor Verlängerung Wohin zieht es Tänak? Wohin zieht es Tänak?

Ähnliche Themen:

06.12.2016
Rallye-WM: Interview

Für welches Team wird Sébastien Ogier im nächsten Jahr fahren? Der Franzose deutet an, nicht um jeden Preis weitermachen zu wollen.

Rallye-WM: News

Salonfähig Hybrid-Mercedes A 250 e - erster Test

Mercedes Benz dreht an den Reichweiten für Plug-in-Hybridfahrzeuge (PHEV). Der A 250 e schafft 70 Kilometer emissionsfreies Fahren.

Grand Prix von Italien Braucht die Formel 1 Spotter?

Im US-Racing sind Spotter längst Usus, aber die Formel 1 und weitere Motorsport-Rennserien nach europäischem Vorbild verzichten darauf.

Formel 2: News Zandvoort statt Paul Ricard im Kalender

Die Rennen in Le Castellet fliegen aus dem F2-Kalender 2020, dafür kommt es zum Debüt des engen und winkeligen Kurses in Zandvoort.

Auf großer Fahrt BMW R 1250 GS - Reise-Enduro im Test

Entspanntes Reisen über längere Strecken ist die Domäne des erfolgreichsten BMW Boxer-Modells, der großen Enduro R 1250 GS. Im Test.