Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-WM: News

Offiziell: Mäkinen wird Toyota-Teamchef

Der vierfache Rallyeweltmeister Tommi Mäkinen aus Finnland wird beim Rallye-WM-Comeback des Toyota-Werksteams als Teamchef fungieren.

Toyota hat sich für seine Rückkehr in die Rallye-WM in der Saison 2017 prominente Unterstützung gesichert: Der viermalige Rallyeweltmeister Tommi Mäkinen wird wie berichtet Teamchef der von Köln aus operierenden Mannschaft. Diese Entscheidung gab Toyota-Präsident Akyo Toyoda am Dienstag bekannt. Mäkinen und Toyoda hatten sich erst im Jahr 2013 kennengelernt. Damals war der Finne Instruktor des rallyebegeisterten Konzernchefs gewesen.

"Tommi hat viel Erfahrung und frische Ideen, was die Fahrzeugentwicklung betrifft. Beides wird sehr wertvoll für uns sein", sagt Toyoda, der die Personalentscheidung persönlich getroffen hat. "Nachdem ich mit Tommi gesprochen hatte, dachte ich: 'Ich will mit ihm arbeiten und möchte, dass er uns hilft, bessere Autos zu bauen.' Mit Tommi werden wir bei unserer Rückkehr in die Rallye-WM vorankommen", ist sich Toyoda sicher.

Mäkinen hat in seiner aktiven Karriere 24 WRC-Läufe gewonnen und wurde in den Jahren 1996 bis 1999 viermal in Folge Rallyeweltmeister. Nach seinem Rücktritt baute Mäkinen ein Rallyeteam auf, das unter anderem Fahrzeugentwicklung für den Toyota-Konkurrenten Subaru betrieben hat.

Mäkinen: Eigenes Team! Mäkinen: Eigenes Team! Mäkinen als Teamchef? Mäkinen als Teamchef?

Ähnliche Themen:

Rallye-WM: News

- special features -

Weitere Artikel

Die Techno-Classica Essen findet heuer von 25. bis 29. März statt. Es warten über 1.250 Aussteller aus der ganzen Welt ... und vieles mehr.

Nissan beendet weitgehend die internationalen GT3-Einsätze mit dem Nismo GT-R und trennt sich vom bisherigen Einsatzteam KCMG.

So starten Sie sicher in die neue Motorrad-Saison

Auswintern, aber richtig

Wenn der Frühling naht, kehren die Motorräder auf die Straßen zurück. Aber bitte nicht ohne korrektes "auswintern".

Schwarz, stark, schnell: So fährt sich der Porsche Macan GTS

Porsche Macan GTS – schon gefahren

Fast so stark wie der Turbo, aber knapp 20.000 Euro günstiger - das ist der neue Macan GTS.