Rallye

Inhalt

Rallye-WM: News

M-Sport Ford zeigt Design für 2016

Wenige Sponsoren, aber wieder mehr Ford-Präsenz: Das neue Fiesta-WRC von Eric Camilli und Mads Østberg erstrahlt in leuchtendem Blau.

Foto: M-Sport

M-Sport wird die neue Saison des Rallyeweltmeisterschaft mit einer blauen Lackierung in Angriff nehmen. Der am Montag präsentierte neue Look wird an den Ford Fiesta WRCs von Eric Camilli und Mads Østberg zum Einsatz kommen. Sponsoren sind bei dem britischen Team rar, neben Ford sind nur der Schmiermittel- und der Reifenpartner prominent auf dem Fahrzeug vertreten.

Teamchef Malcolm Wilson sagt zum neuen Äußeren seiner Boliden: "Die 2015er-Lackierung hat sich sehr großer Beliebtheit erfreut; deshalb wollten wir sie nicht komplett verwerfen, sondern haben uns dafür entschieden, sie weiterzuentwickeln. Wir haben uns von der langanhaltenden technischen Partnerschaft mit Ford inspirieren lassen und für heuer ein Design entworfen, das dem Team ein neues Aussehen verleiht."

M-Sport wird 2016 mit Eric Camilli und Mads Østberg in der Rallye-WM antreten und hat sich dazu entschieden, bei der FIA als Hersteller zu nennen. Der Norweger Østberg wird dabei als jener vom Team nominierte Fahrer zum Einsatz kommen, der laut sportlichem Reglement mindestens zehn der insgesamt 14 Saisonrallyes absolvieren muss; folglich gilt es jedoch als unwahrscheinlich, dass M-Sport bei der China-Rückkehr dabei sein wird.

Drucken
Elfyn Evans schockiert Elfyn Evans schockiert M-Sport erneut Hersteller M-Sport erneut Hersteller

Ähnliche Themen:

04.03.2017
WRC: Mexiko-Rallye

Bei der Mexiko-Rallye wird Lorenzo Bertelli erstmals mit dem neuen Ford Fiesta WRC antreten und stellt nun das Auto-Design vor. Nur ein Testtag zur Vorbereitung.

20.08.2016
WRC: Deutschland-Rallye

Sebastien Ogier hat vor dem Schlusstag der Deutschland-Rallye über eine halbe Minute Vorsprung auf Mikkelsen - Spannender Kampf um Platz zwei.

19. bis 21. August 2016

Rallye-WM: News

2000 PS Lotus Evija - Hypercar mit Elektro-Antrieb

Mit dem Lotus Evija surrt ein elektrisierender Sportwagen an den Start - das wohl schnellste Serienauto der Welt. 2.000 PS entfaltet der Elektro-Bolide.

Formel 1: News Michael Masi bleibt FIA-Rennleiter

Obwohl es durchaus Kritik an Charlie Whitings Nachfolger als FIA-Rennleiter gab, bleibt Michael Masi vorerst bis Saisonende im Amt.

Formel E: New York Turbulentes Finale

Robin Frijns gewinnt das letzte Saisonrennen in New York, Jean-Eric Vergne sichert sich Meistertitel.

Mehr Dampf 190-PS-Diesel für den Skoda Karoq

Das Kompakt-SUV Skoda Karoq erhält eine Miniatur-Modellpflege ist ab sofort auch mit der 190 PS starken Variante des 2,0 TDI bestellbar.