RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Toyota bestätigt Verpflichtung Latvalas

Jari-Matti Latvala hat nach dem VW-Rückzug einen neuen Arbeitgeber gefunden und wird in der WM 2017 für Toyota an den Start gehen.

Bildquelle: Werk

Jari-Matti Latvala wird in der Rallye-WM 2017 für Toyota fahren. Das gab der japanische Hersteller bei einer Präsentation am Teamsitz in Finnland nun auch offiziell bekannt. Der 31jährige Finne, der nach dem kurzfristigen WM-Ausstieg von Volkswagen auf Cockpitsuche war, wird bei der Rückkehr des japanischen Herstellers Teamkollege seiner Landsleute Juho Hänninen und Esapekka Lappi, der vorerst nur als Testfahrer bestätigt wurde.

Gleich nach der Ankündigung von Volkswagen, das WM-Engagement nach der Saison 2016 zu beenden, wurde über einen Wechsel von Latvala zum vom vierfachen finnischen Rallyeweltmeister Tommi Mäkinen angeführten Toyota-Team spekuliert. Nachdem Latvala in der vergangenen Woche bei Testfahrten mit dem Yaris WRC auf Korsika gesichtet worden war, ist die nunmehrige Ankündigung erwartet worden.

Latvala hat 2002, im Alter von 17 Jahren, sein Debüt in der Rallye-WM gefeiert. Seit 2007 war er dort Werksfahrer; zunächst bis 2012 für Ford, ab 2013 dann für Volkswagen. Bei 164 Starts holte der Finne 16 Siege. 2010, 2014 und 2015 wurde er Vizeweltmeister. Die WM-Saison 2016 beendete Latvala nach schwachen Leistungen nur auf Gesamtrang sechs.

Techn. Daten Yaris WRC Techn. Daten Yaris WRC Latvala testet Yaris WRC Latvala testet Yaris WRC

Ähnliche Themen:

Rallye-WM: News

- special features -

Weitere Artikel

So stellt sich Alpine für die Zukunft auf

Alpine A110-Nachfolger wird elektrisch

Renault bündelt die Bereiche Alpine Cars, Renault Sport Cars und Renault Sport Racing unter dem Dach der neuen Business Unit Alpine. Neben dem Fokus auf die Formel 1 will man neue leistungsstarke, innovative und rein elektrische Sportwagen entwickeln.

Praktisch, geräumig und so vielseitig: Der Toyota Proace City-Verso zählt optisch vielleicht nicht zu den coolsten, jedenfalls zu den vielfältigsten und zweckmäßigsten. Julia und Katharina geben sich mit dem Siebensitzer ein steirisches Stelldichein.

Lego sagt auf seine Art "Happy Birthday"

Neuer Jeep Wrangler ... von Lego

Es gibt einen neuen Jeep Wrangler. Personen befördern kann er zwar nicht, Fahrspaß macht er trotzdem. "Lego Technic" bringt einen Bausatz zur Konstruktion des Jeep Wrangler Rubicon auf den Markt. Dies ist der erste Jeep, den die Firma Lego herausbringt - pünktlich zum 80. Jeep-Geburtstag.

Ohne Handverband sechs Wochen nach dem Unfall

Grosjean zeigt seine Wunden nach dem Feuerunfall

Romain Grosjeans Genesung nach dem Feuerunfall von Bahrain macht weiter Fortschritte: Auf Instagram zeigt er, wie seine Hände mittlerweile aussehen.