Rallye

Inhalt

Rallye-WM: News

Toyota bestätigt Verpflichtung Latvalas

Jari-Matti Latvala hat nach dem VW-Rückzug einen neuen Arbeitgeber gefunden und wird in der WM 2017 für Toyota an den Start gehen.

Bildquelle: Werk

Hier geht's zu den Bildern

Jari-Matti Latvala wird in der Rallye-WM 2017 für Toyota fahren. Das gab der japanische Hersteller bei einer Präsentation am Teamsitz in Finnland nun auch offiziell bekannt. Der 31jährige Finne, der nach dem kurzfristigen WM-Ausstieg von Volkswagen auf Cockpitsuche war, wird bei der Rückkehr des japanischen Herstellers Teamkollege seiner Landsleute Juho Hänninen und Esapekka Lappi, der vorerst nur als Testfahrer bestätigt wurde.

Gleich nach der Ankündigung von Volkswagen, das WM-Engagement nach der Saison 2016 zu beenden, wurde über einen Wechsel von Latvala zum vom vierfachen finnischen Rallyeweltmeister Tommi Mäkinen angeführten Toyota-Team spekuliert. Nachdem Latvala in der vergangenen Woche bei Testfahrten mit dem Yaris WRC auf Korsika gesichtet worden war, ist die nunmehrige Ankündigung erwartet worden.

Latvala hat 2002, im Alter von 17 Jahren, sein Debüt in der Rallye-WM gefeiert. Seit 2007 war er dort Werksfahrer; zunächst bis 2012 für Ford, ab 2013 dann für Volkswagen. Bei 164 Starts holte der Finne 16 Siege. 2010, 2014 und 2015 wurde er Vizeweltmeister. Die WM-Saison 2016 beendete Latvala nach schwachen Leistungen nur auf Gesamtrang sechs.

Drucken
Techn. Daten Yaris WRC Techn. Daten Yaris WRC Latvala testet Yaris WRC Latvala testet Yaris WRC

Ähnliche Themen:

26.07.2016
Rallye-WM: Analyse

Laut Tommi Mäkinen liegt sein Team bei der Entwicklung des Toyota Yaris WRC im Zeitplan; Testfahrer Hänninen schwärmt vom Handling.

14.05.2016
WRC: VIDEO

In den sonnigen Wäldern von Finnland testete Teamchef Tommi Mäkinen die aktuelle Entwicklungsstufe des Yaris WRC für die kommende Saison.

28.04.2016
Rallye-WM: News

Teamchef Tommi Mäkinen und Testpilot Juho Hänninen haben in Finnland den Yaris WRC für Toyotas nächstjähriges WM-Comeback getestet.

Rallye-WM: News

- special features -

So gut wie neu Neuer Audi A4 - im ersten Test

Vor allem im direkten Vergleich mit dem Vorgänger bietet der neue Audi A4 Verbesserungen an allen Ecken und Enden - optisch wie technisch.

Eiserne Faust Classic Days Schloss Dyck: Jaguar Mark 2

Eine britische Auto-Ikone, der von 1959-1969 gebaute Jaguar Mark 2, wird 60 Jahre alt - und ist Stargast bei den Classic Days auf Schloss Dyck.

DTM: Assen Rockenfeller siegt im zweiten Rennen

Mike Rockenfeller siegt, Marco Wittmann nach toller Aufholjagd Zweiter. Ferdinand Habsburg auf Platz zwölf, Philipp Eng nur auf Platz 13.

Fitnesskur Wieder ein Facelift für den Mitsubishi ASX

Die Front des facegelifteten Mitsubishi ASX zeigt jetzt das aktuelle "Dynamic Shield"-Design, auch der Innenraum wurde komplett überarbeitet.