Rallye

Inhalt

Rallye: News

Styria Rallye Sports meldet sich zurück

Das Team aus der steirischen Bezirkshauptstadt Weiz bringt zwei bekannte Fahrzeuge zurück auf die Piste, allerdings im neuen Kleid.

Foto: Martin Pucher

Martin Pucher und Co-Pilotin Petra Foit setzen auf den heuer bereits bei der Schneerosen-Rallye in Raabs eingesetzten Citroën Saxo, Christian Turcsanyi und Co-Pilot Christoph Hausleitner auf den "brandneuen" Mazda 323 GT-R. Dieser wurde nach einem Totalschaden bei der Weiz-Rallye vor zwei Jahren auf Basis einer neuen Karosse zur Gänze neu aufgebaut. Wie sich jedermann vorstellen kann, brennen die beiden darauf, endlich wieder im Cockpit Platz zu nehmen.

Turcsanyi: "Als erstes möchte ich meinem ganzen Team danken, das mich beim Wiederaufbau so stark unterstützt hat. Ich bin mir sicher, ohne diese großartige Unterstützung hätte ich den Weg zurück ins Cockpit nicht so schnell geschafft. Ich freue mich unglaublich auf meinen ersten Einsatz bei der Wechselland-Rallye Ende April." Auch für Stammbeifahrer Christoph Hausleitner war die Wartezeit eine sehr lange, natürlich ist auch er Feuer und Flamme, wenn er an den Einsatz im Wechselland denkt.

Doch für Hausleitner heißt es bereits am kommenden Wochenende: "Tausche Gebetbuch gegen Lenkrad!". Er erklärt: "Ich freue mich schon ganz besonders auf das kommende Rechbergrennen. Die anspruchsvolle, sehr schnelle Strecke und die tolle Kulisse am Rechberg sind für mich als Weizer eine Megamotivation. Da muss man einfach dabei sein."

Natürlich ist die Vorfreude auch bei der Saxo-Crew sehr groß. Nach den beiden Klassensiegen bei der Herbstrallye im Vorjahr und der Schneerosen-Rallye zu Beginn dieses Jahres ist die Motivation enorm groß. Pucher: "Wir haben die Kinderkrankheiten unserer 'Princes' perfekt in den Griff bekommen. Jetzt liegt es ausschließlich nur noch am Teil zwischen Lenkrad und Rückenlehne. Ich werde alles geben, um den Fans und meinen Sponsoren Freude zu bereiten."

Auch Co-Pilotin Petra Foit ist im Rallyefieber. "Endlich geht's weiter! Mein ÖRM-Debüt bei der Wechselland-Rallye stellt mich vor ganz neue Herausforderungen, aber wir werden die Rallye richtig 'rocken'", zeigt sich Foit angriffslustig.

Da der Startschuss für Styria Rallye Sports bereits kommendes Wochenende beim Rechbergrennen stattfindet, werden gerade die letzten Vorbereitungen getroffen, um einen gelungenen Start in das Motorsportjahr 2017 zu gewährleisten. Auf jeden Fall hofft man, jede Menge motorsportbegeisterte Fans am Streckenrand zu sehen und freut sich schon jetzt über das eine oder andere Benzingespräch in der Servicezone.

Drucken

Stromer im Sportdress Tokio: Nissan Leaf Nismo Concept

Elektromobilität macht auch Spaß: Das will Nissan auf der Motorshow in Tokio mit einer rassigen Sportversion des Leaf demonstrieren.

GP der USA Jos Verstappen: Schwerer Vorwurf

Mit einem einzigen Bild reagierte Vater Jos Verstappen - es zeigt das FIA-Logo, darunter steht: „Ferrari International Assistance“...

Heiße Öfen Triumph: zwei neue Bonneville-Modelle

Triumph liefert zwei neue "Modern Classics": die Bonneville Bobber Black und die Bonneville Speedmaster. Beide mit 1.200-ccm Bonneville-HT-Motor.

Boom-Segment City-SUV Seat Arona - erster Test

Seat hat den Ibiza höhergelegt und auf gekonnt auf Crossover gestylt - herausgekommen ist ein schickes, kleines SUV namens Arona. Erster Test.