Rallye

Inhalt

Rallye-WM: Interview

Ogier-Vertrag mit zwei Herstellern?

Wo fährt Sébastien Ogier in der Rallye-WM 2018? Im Vertragspoker bringt der Franzose jetzt eine ungewöhnliche Variante ins Spiel.

Die Personalie Sébastien Ogier beschäftigt derzeit sowohl die Rallye-WM als auch den amtierenden und designierten Weltmeister selbst. Nachdem der Franzose die Vertragsverhandlungen vor der Katalonien-Rallye auf Eis gelegt hat, wird er nach Beendigung des drittletzten WM-Laufs nun wieder mit Fragen zu seiner Zukunft konfrontiert, auf die er eine überraschende Antwort parat hat.

"Ich habe mir heute überlegt, ob ich wohl einen gemischten Vertrag aushandeln kann: Auf Asphalt mit Citroën, das hört sich nicht so schlecht an. Es könnte schwierig werden, solch einen Vertrag zu bekommen", deutet Ogier an, dass er Starts für verschiedene Teams eher als Scherz betrachtet.

Allerdings ist es ein offenes Geheimnis, dass neben M-Sport auch Citroën um die Dienste des Superstars buhlt. Der lässt allerdings noch keine Tendenz erkennen und muss die Medienvertreter daher immer wieder vertrösten: "Ich weiß, ich sage das seit Wochen, aber die Dinge sind im Gang. Ich werde in den nächsten Tagen weitere Gespräche führen."

Drucken
Citroën-Team ohne Ogier Citroën-Team ohne Ogier Citroen: Loeb für Monte Carlo? Citroen: Loeb für Monte Carlo?

Ähnliche Themen:

01.08.2017
WRC: Finnland-Rallye

Trotz des sportlich bescheidenen Auftritts bei der Finnland-Rallye zog Citroën-Teamchef Yves Matton ein verhalten positives Fazit.

18.05.2017
WRC: Argentinien-Rallye

Ein Test des Norwegers vor Argentinien sorgt nachträglich für Wirbel, denn er soll gegen ein entsprechendes Verbot verstoßen haben.

25.01.2017
WRC: Rallye Monte-Carlo

Das von manchen Experten favorisierte Citroën-Team erlebte zum Auftakt mit Lefebvre und Meeke ein Debakel; Breen im Jahreswagen 5.

Rallye-WM: Interview

DTM-Gipfeltreffen 5. Edelweiß-Bergpreis am Roßfeld

Neben unzähligen „Chromjuwelen" bietet der Schwerpunkt „Die goldene Ära der DTM" Leckerbissen für Freunde des historischen Rennsports.

Formel 1: News Kwjat und Toro Rosso: Fixierung in Sotschi?

Zwei Jahre nach dem Beginn seines Niedergangs soll Daniil Kwjat ausgerechnet beim GP von Russland sein Formel-1-Comeback bekannt geben.

Motorrad WM: Aragon Marquez besiegt Dovizioso, Lorenzo stürzt

Marc Marquez schlägt Andrea Dovizioso in einem atemberaubenden Kampf im Motorland Aragon - Lorenzo nach Sturz beim Start verletzt.

Zwei Kleine Intermot: Kawasaki Z125 und Ninja 125

Kawasaki schickt zwei neue Einsteiger-Modelle mit 125 Kubikzentimetern auf die Straße. Den Sportler Ninja 125 und das Naked-Bike Z125.