Rallye

Inhalt

Rallye-EM: News

Neuer Polo R5 an Erstkunden ausgeliefert

Raimund Baumschlager hat in Hannover als erster Kunde den neuen Volkswagen Polo R5 in Empfang genommen: Erster Start noch in diesem Jahr geplant.

Bildquelle: Volkswagen Motorsport

Rund einen Monat nach der Wettbewerbspremiere des Polo R5 bei der Rallye Spanien hat Volkswagen-Motorsport in Hannover das erste Kundenfahrzeug an das Team Baumschlager Rallye & Racing (BRR) ausgeliefert. Teambesitzer Raimund Baumschlager war als Testfahrer selbst in die Entwicklung des Fahrzeugs eingebunden und nahm das Fahrzeug höchstpersönlich entgegen.

"Mit dem Polo GTI R5 beginnt ein neues Kapitel für Volkswagen", sagt Volkswagen-Motorsport-Direktor Sven Smeets. "Nach der Homologation durch den Automobil-Weltverband FIA und der erfolgreichen Wettbewerbspremiere mit dem Podestplatz von Petter Solberg in Spanien ist die Auslieferung des ersten Fahrzeugs an einen Kunden der nächste Meilenstein."

Juliane Gründl, Vertriebsleiter bei Volkswagen-Motorsport, ergänzt: "Mit der Übergabe des ersten Polo GTI R5 geht das neue Kundensport-Projekt bei Volkswagen in die nächste Phase. Wir arbeiten derzeit nicht nur intensiv an der Produktion weiterer Fahrzeuge, auch die für den weltweiten Vertrieb von Ersatzteilen nötige Logistik steht." Noch 2018 sollen insgesamt zehn weitere Fahrzeuge an Kunden aus Belgien, Italien, Finnland, Paraguay, Portugal und Schweden übergeben werden. Ab 2019 ist die Fertigung und der Vertrieb in alle Welt von jährlich rund 30 bis 40 Polo R5 vorgesehen.

Das Team BRR plant Einsätze mit dem Polo R5 schwerpunktmäßig in der Rallye-Europameisterschaft (ERC), die 2019 aus acht Läufen besteht. In diesem Championat bilden die sogenannten R5-Fahrzeuge die Top-Kategorie. In der U28-Wertung für junge Nachwuchsfahrer sind sie sogar vorgeschrieben. "Zwei Polo GTI R5 sind bereits fest für die ERC eingeplant. Für den dritten haben wir mindestens eine Handvoll Interessenten", sagt Baumschlager mit Blick auf die kommenden Einsätze.

"Wir haben viele Anfragen von Kunden, die eng mit Volkswagen verbunden sind und es sehr begrüßen, dass jetzt ein Rallyeauto der Marke zur Verfügung steht", so Baumschlager weiter. "Den ersten Einsatz feiert der erste Polo GTI R5 von BRR bereits am 01. Dezember beim Prager Rallyesprint.

Weil in der Europameisterschaft auf Asphalt und auf Schotter gefahren wird, hat Baumschlager für seine Polo GTI R5 die entsprechenden Komponenten für beide Fahrzeugkonfigurationen - zum Beispiel unterschiedliche Fahrwerke - gleich mitbestellt. "Für uns ist wichtig, dass auch die Ersatzteilversorgung perfekt funktioniert", ergänzt der 14-malige österreichische Rallye-Staatsmeister, der an diesem Samstag seinen 59. Geburtstag feiert. "Auch in diesem Punkt habe ich vollstes Vertrauen in Volkswagen-Motorsport."

Drucken

Für alle Fälle Opel Combo Life 1.5 CDTI 130 - im Test

Der Opel Combo hat einen großen Schritt gemacht - hin zu mehr Flexibilität, Vernetzung, Sicherheit und Komfort. Test der Pkw-Version Life mit 130 PS.

Formel 1: Interview Leclerc erhofft sich 2019 zwei Siege

Die Ferrari-Neuverpflichtung glaubt an Teamharmonie und will zwei Mal gewinnen: sein Heimspiel in Monaco und das des Teams in Monza.

Bike bremst selbst EICMA: Notbremsassistent fürs Motorrad

Als erster Anbieter hat Continental einen Notbremsassistenten für Motorräder serienreif. Vorgestellt wird das System auf der EICMA in Mailand.

Oberklassen-Komfort Facelift Renault Kadjar - erster Test

Bei Renault wurde aktuell das Mittelklasse-SUV Kadjar in Facelift-Kur genommen, das vor drei Jahren zum ersten Mal in die Verkaufsräume rollte.