Rallye

Inhalt

Rallye-WM: News

Petter Solberg träumt von WM-Rückkehr

Testfahrten mit dem VW Polo R5 haben den Ex-Weltmeister auf den Geschmack gebracht: Er träumt von einem Comeback in der Rallye-WM.

Bildquelle VW Polo R5: Werk

Petter Solberg hat wieder Lust auf die Rallye-WM bekommen; der Weltmeister von 2003 hat jüngst einen Test mit dem neuen VW Polo R5 absolviert: In Schweden fuhr Solberg rund 300 Kilometer auf Schnee und Eis. "Das Auto war ehrlich gesagt fantastisch. Es war sehr schön zu fahren, sehr vorhersehbar und einfach zu fahren. Das ist für ein R5-Auto sehr wichtig", berichtete der 43jährige.

Zum letzten Mal ist Solberg 2012 in der Rallye-WM gestartet, als er seine letzte volle Saison für M-Sport absolvierte. Seither ist er in der Rallycross-WM aktiv, in der er sich bereits zwei Titel sichern konnte. Auch in der kommenden Saison wird er mit seinem eigenen Team in der WRX dabei sein. Trotzdem zieht es ihn immer wieder zurück ins Umfeld der Rallye-WM. Er war bei der Rallye Monte-Carlo 2018 zu Besuch und wird im historischen Feld der Schweden-Rallye mit einem Ford Escort RS1800 dabei sein.

Kommt im Laufe des Jahres auch ein Gaststart mit dem Polo R5 zustande? "Nach meinen Testfahrten möchte ich damit wirklich im Wettbewerb fahren. Ich weiß nicht, wann das möglich sein wird. Wir haben darüber auch noch nicht gesprochen, aber ich würde es liebend gerne tun", sagte Solberg. In einem kurzen Twitter-Video kündigte er außerdem an, es werde bald Neuigkeiten geben. Am Wochenende war Solberg beim Race of Champions in Riad dabei.

Langfristig gesehen könnte der Name Solberg durch seinen Sohn Oliver in die Rallye-WM zurückkehren. Der 17jährige hat schon einige Rallyes in einem Peugeot 208 R2 bestritten und wird von seinem Vater tatkräftig unterstützt. "Vielleicht wäre es gut, die Wales Rally GB zu bestreiten", blickte Solberg senior bereits auf die kommenden Monate voraus. "Sollte Oliver dort fahren, wäre es sehr schön, wenn auch ich dort antreten könnte. Wir werden es sehen."

Drucken
VW Polo R5 verzögert sich VW Polo R5 verzögert sich Grönholm, Solberg testen Grönholm, Solberg testen

Ähnliche Themen:

27.06.2018
Rallye-WM: News

Teamchef Tommi Mäkinen ließe Kimi Räikkönen einen Yaris WRC testen, konkrete Verhandlungen über nächste Saison gebe es aber nicht.

22.11.2017
Rallye-WM: News

Citroën ist entschlossen, Sébastien Loeb zur Rückkehr in die Rallye-WM zu bewegen – beim Auftakt 2018 wird das noch nicht klappen.

28.05.2017
WRX: Lydden Hill

Doppelsieg für PSRX: Petter Solberg gewinnt in Lydden Hill vor Johan Kristoffersson - Mattias Ekström muss sich mit dem fünften Platz begnügen.

Rallye-WM: News

Legendär Juni 2019: 32. Kitzbüheler Alpenrallye

Eine der führenden Classic-Car-Veranstaltungen Europas wirft ihren Schatten voraus: Die Kitzbüheler Alpenrallye vom 5. bis 8. Juni 2019.

Formel 1: Launch Alfa Romeo präsentiert den Sauber C38

Das Sauber-Team, das heuer Alfa Romeo genannt werden will, hat zum Testauftakt in Barcelona seinen neuen Formel-1-Wagen vorgestellt.

DTM: News R Motorsport mit Dennis und di Resta

Mit Jake Dennis und Paul di Resta gab das Aston-Martin-Projekt von HWA und R zwei von vier Piloten für die DTM-Saison 2019 bekannt.

Einsteiger Neu: Kymco New People S 150i ABS

Der neue Kymco New People S 150i ABS hat 150 Kubikzentimeter Hubraum, 14 PS und kommt laut Hersteller mit drei Litern Benzin je 100 km aus.