Rallye

Inhalt

Rallye-WM: News

Suninen: Acht WM-Rallyes mit M-Sport

Teemu Suninen wird in der Saison 2018 acht WM-Läufe bestreiten, M-Sport wird für den Finnen einen dritten Ford Fiesta WRC einsetzen.

M-Sport wird in der Rallye-WM 2018 bei acht Läufen – Schweden, Mexiko, Portugal, Sardinien, Finnland, Türkei, Katalonien und Wales – einen dritten Ford Fiesta WRC einsetzen, der von Teemu Suninen gesteuert wird. Der Finne wird außerdem in Monte Carlo und Deutschland mit einem Ford Fiesta R5 in der WRC2 an den Start gehen. In der Saison 2017 habe er gute Leistungen abgeliefert und damit Teamchef Malcolm Wilson überzeugt; M-Sport habe sich bewusst für Suninen entschieden, um die Chancen in der Teamwertung zu maximieren.

Der Teamchef sagte: "Ich habe keine Zweifel am Potenzial von Teemu. Er wird sich sicherlich als wertvolles Mitglied im Team beweisen." Suninen habe in der Saison 2017 im Ford Fiesta WRC auf sich aufmerksam gemacht. "Eine Prüfung zu gewinnen, ist die eine Sache, aber in der zweiten Rallye ums Podest zu kämpfen, eine ganz andere."

"Teemu ist ein talentierter, junger Fahrer", so Wilson weiter. "Er wird in Zukunft gewiss Rallyes gewinnen." Mit acht Läufen im Jahr 2018 wolle M-Sport dem jungen Finnen die Möglichkeit bieten, sich weiterzuentwickeln und an die Meisterschaft zu gewöhnen. "Es würde mich nicht überraschen, wenn er ein oder zwei Mal auf dem Podium landet."

Der Finne freut sich auf seine Aufgabe bei M-Sport und ist bis in die Haarspitzen motiviert: "Mir gefällt mein Programm für das Jahr 2018. Das Highlight sind die acht Rallyes im Ford Fiesta WRC für M-Sport." Dort habe er eine große Chance, sein Potenzial zu zeigen. "Ich werde die Rallyes ganz entspannt angehen", erklärte der Finne. "Es geht nicht um alles, da ich mich nicht auf meine Position in der Fahrerwertung konzentrieren muss."

Daher wolle er von Rallye zu Rallye blicken und einfach sein Bestes geben. "Wir müssen einfach so viel wie möglich aus dieser Chance machen", so Suninen weiter. "Ich freue mich riesig, wieder Rallyesport auf Topniveau betreiben zu dürfen. Mein Ziel ist es, so viel wie möglich zu lernen."

Drucken
Zwei Läufe für Serderidis Zwei Läufe für Serderidis Titelverteidigung als Ziel Titelverteidigung als Ziel

Ähnliche Themen:

14.02.2017
WRC: Schweden-Rallye

Sébastien Ogier ärgerte sich über seinen Dreher am Sonntag. Ott Tänak hatte nach Neuvilles Ausfall sogar realistische Siegchancen.

18.01.2014
Rallye: Kommentar

Der junge Elfyn Evans sei viel zu früh in ein WRC gesetzt worden, sagen kritische Beobachter. Doch das Wohl seiner „Kinder“ war „Papa“ Wilson schon immer egal…

23.08.2013
WRC: Exklusiv

M-Sport-Boss Malcolm Wilson im Gespräch mit motorline.cc: Über Österreich, Evgeny Novikov, Ilka Minor und die noch unsichere Zukunft seines Teams…

Rallye-WM: News

Heißes Eisen Neues Power-Coupé: BMW M2 Competition

Mit dem neuen BMW M2 Competition als kräftigerer Nachfolger des M2 bringt BMW frischen Wind in die Klasse der extrem sportlich Kompakten.

Ennstal-Classic 2018 Ennstal-Classic 2018 mit Rekordstarterfeld

238 Teams mit 51 Marken aus 17 Nationen werden bei der diesjährigen 26. Auflage am Start sein. Diese geht vom 17. bis 21. Juli in Szene.

WEC: Spa Terminkollision: Duval erhält Freigabe

Loïc Duval dürfte am selben Wochenende beim DTM-Auftakt und den 6h von Spa starten, hat sich jedoch selber noch nicht entschieden.

Wie geschmiert Ölwechsel beim Motorrad: das richtige Öl

Regelmäßiger Ölwechsel ist beim Motorrad Pflicht. Aber welches Öl kommt rein? Und wann sollte man der Maschine frisches Schmiermittel gönnen?