Rallye

Inhalt

Rallye-WM: News

Vollzeitcomeback Loebs Entscheidung

Nach seinen Gaststarts in Mexiko und auf Korsika ist Sébastien Loeb wieder gefragt; Entscheidung lt. Citroën allein beim Routinier.

Citroën steht einem möglichen WM-Comeback von Rekordweltmeister Loeb offen gegenüber, betont aber, dass die Entscheidung bei ihm selbst liege. Aktuell fährt der Elsässer für die Konzernschwester Peugeot in der Rallycross-WM, hat heuer aber bereits zwei Gaststarts in seiner ehemaligen Domäne, der Rallye-WM, absolviert; im Oktober wird Loeb überdies noch die Katalonien-Rallye in Spanien bestreiten.

Die Leistungen, die der Routinier in Mexiko und auf Korsika gezeigt hat, haben beim früheren Arbeitgeber Citroën offenbar Begehrlichkeiten geweckt. Die Geschäftsführerin der Franzosen, Linda Jackson, ist einem Vollzeitcomeback Loebs nicht abgeneigt; allerdings liege die Entscheidung alleine bei ihm, wie Jackson betont.

"Das liegt komplett in Sébastiens Händen und hängt von seiner Verfügbarkeit und seinen Plänen ab", kommentiert sie die Optionen für nächste Saison. Die Entscheidung, die Rallyelegende für die laufende Saison zu verpflichten, wertet Jackson als Erfolg. Loeb hat zwei Mal den Iren Craig Breen ersetzt und war gleich wieder auf Tempo. In Mexiko hat er bis zu seinem Reifenschaden um den Sieg gekämpft; auch auf Korsika markierte er schnelle Zeiten, hatte aber nach einem Unfall auf der zweiten Prüfung keine Siegchancen mehr.

"Wir haben zu Beginn der Saison die richtigen Entscheidungen getroffen", ist sich Jackson deshalb sicher. "Ich glaube wir haben gezeigt, dass es gut funktioniert." Das gesamte Team würde von Loebs Engagement profitieren, glaubt sie. "Man kann die Stabilität, die Ruhe und das Vertrauen spüren. Es ist schön, die Erfahrung von Sébastien zu haben, davon kann das Team zehren", beschreibt sie die Rolle des Routiniers im Citroën-Werksteam.

Drucken
Citroën 2019 ohne Loeb? Citroën 2019 ohne Loeb? Vollzeitcockpit für Loeb? Vollzeitcockpit für Loeb?

Ähnliche Themen:

15.03.2018
Rallye-WM: News

Citroën möchte, dass Sébastien Loeb ab 2019 wieder eine komplette Rallye-WM-Saison bestreitet – lässt sich der Franzose überreden?

15.04.2016
Rallye-WM: News

Rekordweltmeister Sébastien Loeb schließt eine Rückkehr in die Rallye-WM mit Toyota aus – er sei ja Teil des Peugeot-Werkskaders.

06.12.2015
WTCC: News

Sébastien Loeb Racing gab die Verpflichtung von Grégoire Demoustier bekannt, der nächstes Jahr Teamkollege von Mehdi Bennani wird.

Rallye-WM: News

Tourist Trophy Facelift Audi TT - erster Test

Der Audi TT startet kräftiger und knackiger ins kommende Jahr. Sein Design und seine Technik wurden zum 20. Geburtstag leicht angeschärft.

Motorsport: News Porsche LMP2000 nach 20 Jahre zu sehen

Der sagenumwobene Porsche LMP2000 von 1998 hatte beim Goodwood Festival of Speed nach 20 Jahren seinen ersten öffentlichen Auftritt.

Retro-Renner Neues Leichtkraftrad: Mondial HPS 125i

Mondial ist zurück - mit neuer Technik und 125 ccm, aber optisch nahe am Original. Kaum zu glauben, dass es sich hier um ein Leichtkraftrad handelt.

Mächtig Dampf Goodwood: Maserati Levante GTS

Maserati feiert Premiere. Beim 25. Festival of Speed im britischen Goodwood präsentieren die Italiener den Levante GTS mit 550 PS unter der Haube.