RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallye-ÖM: Burgenland

Klassensieg zum Saisonstart

Sehr zufrieden mit dem Auftakt zur heurigen Rallyesaison zeigt sich das Rallyeteam Werner mit Fahrer Wolfgang Werner und CO Wolfgang Hieß.

Da man den ersten Lauf zur Rallye Staatsmeisterschaft, die Int. Jänner Rallye im Raum Freistadt, aus finanziellen Gründen auslassen musste, startete das Team am letzten Wochenende bei der Int. Rallye Burgenland im Raum Oberwart in die neue Saison.

Der nach dem Waldviertel-Crash neu revidierte Suzuki präsentierte sich in gewohnter Standfestigkeit. Nach 18 Sonderprüfungen gewannen Werner/Hieß die Klasse N1 bis 1400 ccm, was gleichzeitig den zehnten Gesamtrang in der Gruppe N ergab.

Unter 69 gestarteten Teams konnte weiters der 29. Gesamtrang errungen werden. Die Sonderprüfungen rund um Oberwart, welche einen für Österreich überaus hohen Schotteranteil aufwiesen zeigten, dass es nicht nur auf die Leistung des Fahrzeugs, sondern vielmehr auf die Fahrzeugbeherrschung ankommt.

Durch diesen Erfolg motiviert freut man sich bereits auf den nächsten Einsatz, die Lavanttal Rallye rund um Wolfsberg (Kärnten). Dort wird es wieder zu einem Aufeinandertreffen mit "Erzrivalen" Rudi Pfeiffer, der im Burgenland nicht am Start war, kommen.

Hatte im Vorjahr Pfeiffer die Nase vorne, wird heuer hoffentlich die Revanche folgen. Da diese Rallye auch zum Mitropa-Cup zählt ist es wahrscheinlich, dass auch einige starke Italiener bzw. Deutsche in den Kampf um diePlätze eingreifen werden.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Burgenland

Weitere Artikel:

Die Bilder von Freitag

WRC Portugal: Foto-Galerie

Das Rallye-Spektakel in Portugal hat gerade erst begonnen. Hier die ersten Fotos.

Hartbergerland Rallye 2022: erste Vorschau

Hartberg im Fokus der Rallyestars

Am letzten Mai-Wochenende, genauer gesagt am Samstag, 28., und Sonntag, 29. Mai, geben die besten Rallye-Piloten des Landes im Rahmen der Hartbergerland Rallye ordentlich Gas. Aber auch schon am Freitagabend wird den Fans in der Altstadt einiges geboten.

Hartbergerland Rallye 2022: Zahlen, Daten, Fakten

62 Starter in der Oststeiermark

Der zum nunmehr 27. mal ausgetragene Rallyeklassiker zählt 2022 neben der ÖM, auch zur ARC. Der Andrang ist dementsprechend groß. Der größte Anteil der Aktiven kommt aus Niederösterreich, vor der Steiermark und Oberösterreich.

Erinnerungen eines Sportreporters

„Achterlabend" in Steyrling

Peter Klein versorgt uns diese Woche mit Einblicken und Anekdoten aus dem 2. "Acherltabend" des Jahres, bei dem sich nach alter Tradition so manche Größe der heimischen Rallyeszene einfand.

Julian Wagner ringt 2-fachen Europameister nieder

Sezoenes Rally: Nachbericht Wagner

Julian Wagner feiert gemeinsam mit Beifahrerin Hanna Ostlender im Opel Corsa Rally4 erfolgreiche Premiere in Belgien, setzt sich bei der Sezoenes Rally gegen den 2-fachen Europameister durch und feiert Sieg im STELLANTIS Rally Cup Belux.

24h Rallye-Berichterstattung für neue Märkte?

WRC will 2023 eigenen TV-Sender starten

Die WRC will 2023 einen eigenen TV-Sender starten, der rund um die Uhr über die Rallye-Weltmeisterschaft berichtet: Neue Märkte im Visier