RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallye-ÖM: Burgenland

Punktesammeln ist angesagt

Baumschlager würde im Burgenland zwar gerne den Gesamtsieg einfahren, auf der letzten Rille wird der Oberösterreicher aber nicht unterwegs sein.

Raimund Baumschlager ist beim zweiten Lauf zur Rallye-Staatsmeisterschaft, der OMV-Rallye-Burgenland am 14. und 15. März im Raum Oberwart, der Favorit auf den Gesamtsieg.

Nachdem der Rosenauer bei der Jänner-Rallye im BRR-Mitsubishi Evo V Franz Wittman im Toyota Corolla WRC bis zur letzen Sonderprüfung einen sehenswerten Zweikampf geliefert hatte, ist auch beim 2. ÖM-Lauf einiges zu erwarten. Trotzdem fährt Baumschlager im Burgenland nicht um „jeden Preis“ auf Gesamtsieg:

„Natürlich will ich gewinnen und ich werde auch alles dazu tun. Entscheidend für mich ist aber nicht der größere Pokal für den Gesamtsieg, sondern maximaler Punktegewinn für die Meisterschaft. Wenn Manfred Stohl, Beppo Harach und Hamed Al-Wahaibi in ihren Top-N-Autos voll attackieren, versuche ich dabei zu sein, aber sicher nicht mit letztem Risiko. Die Gefahr hinaus zu rutschen und in einem der tiefen Gräben neben der Strecke stecken zu bleiben, ist zu groß.“

Eine fehlerlose Rallye zu fahren wie im Mühlviertel ist das Ziel, Baumschlager wird die Saison mit Stefan Eichhorner als Copilot bestreiten: „Wir kennen uns gut, waren in der WM gemeinsam als Schotterspione unterwegs.“ Am Auto hat sich gegenüber der Jänner-Rallye übrigens nichts geändert.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Burgenland

Weitere Artikel:

Hartbergerland Rallye 2022: Fahrerstimmen & Ausgangslage

Rallye-Show im Sog der Überflieger

Die Fans der Hartbergerland-Rallye dürfen sich wieder auf einen Sekundenkrimi an der Spitze freuen. Die besten Piloten des Landes garantieren Motorsport pur in allen Meisterschaftskategorien. Hier ihre Statements, bevor es am kommenden Wochenende losgeht.

ERC Rally Islas de Gran Canaria: Nachbericht Wagner

Internationale Bestzeiten auch auf Asphalt

Nach dem phänomenalen dritten Platz beim Rallye Europameisterschaftslauf (ERC) auf den Azoren Anfang April und zwischenzeitlich zwei weiteren Gesamtsiegen im Lavanttal und bei der Rallye Opatija in Kroatien, nahm Simon Wagner mit Beifahrer Winter am zurückliegenden Wochenende die Rally Islas de Gran Canaria in Angriff.

Hartbergerland Rallye 2022: Zahlen, Daten, Fakten

62 Starter in der Oststeiermark

Der zum nunmehr 27. mal ausgetragene Rallyeklassiker zählt 2022 neben der ÖM, auch zur ARC. Der Andrang ist dementsprechend groß. Der größte Anteil der Aktiven kommt aus Niederösterreich, vor der Steiermark und Oberösterreich.

Julian Wagner ringt 2-fachen Europameister nieder

Sezoenes Rally: Nachbericht Wagner

Julian Wagner feiert gemeinsam mit Beifahrerin Hanna Ostlender im Opel Corsa Rally4 erfolgreiche Premiere in Belgien, setzt sich bei der Sezoenes Rally gegen den 2-fachen Europameister durch und feiert Sieg im STELLANTIS Rally Cup Belux.

Ogier bastelt weiter am WRC-Plan

Lappi übernimmt in Sardinien

Esapekka Lappi wird Toyotas drittes WRC-Auto auf Sardinien von Sebastien Ogier übernehmen, während der Franzose seine weiteren Einsätze noch festlegen muss