RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

Abwarten und das Ziel erreichen

Unter der Devise „Abwarten und das Ziel erreichen“ starten Michi Böhm und Co Günter Schmirl bei der Jänner-Rallye noch mit dem 2004er Fiat Stilo.

Das neue Auto, ein Fiat Stilo 16V, wird gerade aufgebaut und bei der Pirelli-Rallye in Wolfsberg erstmals eingesetzt.

„Für unser Team heißt es vorsichtig beginnen, denn mit einem frontgetriebenen Auto darf man sich auf Eis und Schnee auf keine gewagten Abenteuer einlassen. Wir werden versuchen zügig zu fahren und hoffen auf Schnee, denn wir sind in punkto Reifen mit Pirelli Winterpneus mit Spikes gut ausgestattet. Da mehr als 60 allradgetriebene Rallye-Boliden am Start sind, müssen wir unsere Erwartungen, was das Gesamtergebnis angeht, etwas zurückschrauben. Wir hoffen aber, in der Dieselwertung um den Sieg mitfahren zu können“, meint Teamchef Christian Böhm.

„Ich freue mich schon auf die Jänner-Rallye und hoffe auf eine durchgehende Schneedecke, denn dann sind die Chancen für alle Dieselfahrzeuge gleich und ein Platz am Podest möglich. Sollte es trocken und kalt sein, ist der Leistungsunterschied zum VW-Kitcar von Hannes Danzinger wahrscheinlich zu groß. Trotzdem könnte es sein dass wir ihn, so wie bei der Waldviertel-Rallye, unter Druck setzen und um den Sieg mitfahren. Ein Handicap haben wir allerdings: Danzinger und Pfeiffenberger kennen die Strecke aus dem Vorjahr und sind schon auf Eis und Schnee gefahren. Ich dagegen bin noch nie bei einer Schneerallye gestartet“, erklärt Fahrer Michael Böhm.

Vorschau Stohl Vorschau Stohl Vorschau Lippitsch Vorschau Lippitsch

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Unterwegs im 408-PS-E-SUV

Video-Test: Volvo XC40 Recharge

Zehn Jahre nach dem C30 Electric probiert es Volvo erneut mit einem wirklich spannenden Modell. Wie weit der XC40 mit seiner 75-kWh-Batterie kommt und wie sich 408 PS im Schweden-SUV anfühlen? Seht selbst!

Lamborghini Urus mit Topspeed auf zugefrorenem Baikalsee

Stier auf Eis prescht zum Rekord

Gewertete 298 km/h, im Training sogar 302 km/h: An den Days of Speed fügte Rekordhalter Andrey Leontyev seinem Konto eine weitere Bestmarke mit dem Super-SUV hinzu.

Die grauen Haare der Buchhalter

Helden auf Rädern: Ford Escort Cosworth

Wenn einem der Rallyesport in den Genen steckt, geht man gerne ein gewisses Risiko ein. Ford rutschte mit dem Escort Cosworth prompt in die nächste sündteure Homologationsfalle.

Mit elf Teilnehmern aus Österreich

Suzuki Cup startet mit drei Rennen auf dem Hungaroring

Für die 18. Rennsaison des Suzuki Cup sind insgesamt fünf Rennwochenende im In- u. Ausland geplant. Das Aufgebot an Fahrern aus Österreich bei den Auftaktrennen in Ungarn besteht aus elf Teilnehmern.