RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

Meisterprüfung

Die Red Bull Junioren erreichten das Ziel in Freistadt – nach einer unheimlich schwierigen Rallye mit einigen Zwischenfällen.

Die beiden Red Bull Rallye Junioren Andreas Aigner (AUT) und Quirin Müller (GER) haben am Samstagnachmittag ihre erste IQ-Jänner Rallye im Raum Freistadt beendet.

Dies ist umso bemerkenswerter, als die Verhältnisse im Mühlviertel überaus schwierig und die Liste der Ausfälle sehr lange war. Trotz mehrerer kleinerer Ausritte, Reifenschäden und Unfällen, kamen Aigner und Müller ins Ziel und holten sich einige Meisterschaftspunkte in der Gruppe N.

Quirin Müller/Peter Müller belegten in der Gesamtwertung nach 20 Sonderprüfungen Platz sieben, während Andreas Aigner/Timo Gottschalk auf Platz 13 kamen. In der Samstagswertung (SP 13 – SP 20) wurden Aigner/Gottschalk nach einer starken Leistung Vierte, Müller/Müller beendeten den zweiten Tag nach einigen Zwischenfällen auf Platz zwölf.

Besonders erfreulich war auch die Tatsache, dass beide Piloten vor allem gegen Ende der Rallye zulegen und sich noch steigern konnten, sowie in den SP-Zeiten mit den Besten mehr als nur mithalten konnten. Das spricht auch für die körperliche Fitness der beiden Rallye-Talente.

Quirin Müller:

„Ich glaube, mit dem Erreichen des Ziels haben wir auch unser persönliches Ziel erreicht. Es war dies sicher unsere bisher schwerste Prüfung als Rallye-Lehrlinge und es war noch viel schwieriger als erwartet. Man sah, dass auch wesentlich routiniertere Fahrer hier ihre Probleme hatten. Wir wurden in jedem Fall in die Tücken des Rallyesports geführt und wissen, dass wir noch sehr viel lernen müssen, um endgültig den Anschluss an die Spitze zu finden.“

Andreas Aigner:

„Ich bin zunächst einmal froh, im Ziel zu sein. Wie schon Quirin gesagt hat – es war noch viel schlimmer als erwartet. Die Strecken im Mühlviertel haben uns wirklich bis an unsere Grenze und auch darüber hinaus gefordert. Ein sehr wichtiges Kapitel unserer Lerntätigkeit haben wir jedenfalls geschafft – auf die Meisterprüfung müssen wir allerdings noch ein wenig warten. Heute war ich mit den Zeiten vor allem gegen Ende sehr zufrieden, da waren wir voll mit dabei. Ein Kompliment an unsere Mechaniker – sie haben unsere diversen Ausritte immer wieder perfekt ausgebügelt. Unsere Autos gingen ausgezeichnet.“

Bericht Dark Dog Team Bericht Dark Dog Team Bericht Wolff Bericht Wolff

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Worauf muss ich beim Kauf achten? Wir haben, gemeinsam mit Kindersitz-Experte Peter Jahn die richtigen Antworten auf viele Fragen und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung rund um den Autokindersitz-Kauf.

Neulich, als mir die Zukunft mal wieder eine Szene machte ...

Cartoon: An der Ampel

Wer an der Ampel mit dröhnenden Endrohren die Poleposition für sich beansprucht, ist entweder extrem kurzsichtig oder hat Angst davor, auf der Strecke zu bleiben. Beides ist nicht besonders zukunftsorientiert, denn das Gelingen der Mobilitätswende wird sicher nicht mit einem Kavaliersstart entschieden. Trotzdem macht es Spaß, Erster zu sein, wenn die Lichter auf nachhaltiges Grün springen.

Neues Gelände für Reise- und Offroad-Festival

Globetrotter-Rodeo: Termin bestätigt

Vom 27. bis zum 29. August 2021 soll in Limberg/Niederösterreich das 16. OTA Globetrotter-Rodeo stattfinden. Auf Allradbegeisterte und Weltenbummler warten eine verbesserte Infrastruktur und neue Side-Events.

Der Wiederaufbau beginnt

Motorradmuseum Hochgurgl

Nach dem verheerenden Brand im Jänner 2021 haben Attila und Alban Scheiber mit dem Wiederaufbau ihres Lebensprojektes, dem TOP Mountain Motorcycle Museum im Hochgurgl, begonnen. Hier das Videointerview.