RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

Pech gewinnt erste Etappe vor Baumschlager

Pech gewinnt die erste Etappe vor Baumschlager und Mörtl, die Gruppe N geht an Gaßner vor Stengg und Rosenberger, Danzinger Top-Diesel.

Auch auf der drittvorletzten Prüfung, der SP 10 des heutigen ersten Tages bei der 23. IQ-Jänner Rallye war Vaclav Pech nicht zu schlagen. Der Tscheche konnte Beppo Harrach um 2,2 Sekunden distanzieren.

Dahinter Mundl Baumschlager, Achim Mörtl sowie Ferenc Kiss und Krisztian Hideg beide aus Ungarn. Manfred Stohl verlor auf dieser Prüfung auf die Spitze 14 Sekunden. In der Gruppe N war wieder Hermann Gassner vorne, Zweiter Kris Rosenberger, Ernst Haneder und Willi Stengg.

In der Dieselklasse war Hannes Danzinger voran, dann erstmals Michael Böhm vor Martin Fischerlehner. Marcus Leeb war Schnellster bei den Junioren vor Michael Kogler und Oliver Apfelthaler. Damit übernahm Leeb auch die Gesamtführung von Kogler.

Auf der SP 11 war erstmals bei dieser IQ-Jänner Rallye Manfred Stohl der Schnellste. Der Wiener konnte mit einer Zehntel Vorsprung Vaclav Pech schlagen. Auf den Plätzen Drei bis Fünf Beppo Harrach, Raimund Baumschlager und Achim Mörtl.

Hermann Gassner baute mit neuerlicher Gruppe-N-Bestzeit seine Führung aus. Auf den Plätzen Kris Rosenberger, Ernst Haneder und Willi Stengg.

Hannes Danzinger, wer sonst, gewinnt die Dieselwertung diesmal wieder vor Michael Böhm und Martin Fischerlehner. Bei den Junioren war wieder Michael Kogler vor Marcus Leeb und Oliver Apfelthaler der Schnellste.

Die letzte Prüfung des heutigen Tages, die SP 12, holt sich Raimund Baumschlager mit 4,2 Sekunden Vorsprung auf Vaclav Pech. Dahinter die Österreicher Beppo Harrach, Manfred Stohl und Achim Mörtl.

Gruppe-N-Sieger der letzten Tagesprüfung wird Hermann Gassner vor Kris Rosenberger, Ernst Haneder und Willi Stengg. Die zwölfte Bestzeit in der Dieselklasse für Hannes Danzinger vor Böhm und Fischerlehner. Das bedeutet klare Führung nach dem ersten Tag für Danzinger vor Fischerlehner und Böhm. Junioren Halbzeitsieger wird Michael Kogler.

Der ersten Etappe der IQ-Jänner-Rallye kommt dieses Mal übrigens besondere Bedeutung zu, schließlich zählt das Ergebnis nach dem ersten Tag als eigenständige Meisterschaftswertung, auch die zweite Etappe hat den gleichen Stellenwert. Damit gibt es insgesamt so viele Punkte zu holen, wie bei zwei normal langen ÖM-Läufen.

Am Samstag stehen acht weitere Sonderprüfungen auf dem Programm, der Startschuss zur zweiten Etappe fällt um 07:30 Uhr auf dem Messegelände in Freistadt.

Ausführliches Fotomaterial der ersten Etappe finden Sie in der rechten Navigation!

Nach SP14 Nach SP14 Nach SP9 Nach SP9

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Wetterlage wichtiger als das Datum

Sommerreifenwechsel: richtiger Zeitpunkt entscheidend

Die letzten Tage haben bewiesen, dass man die Sommerreifen nicht streng nach dem Kalender wechseln umstecken sollte. Die ersten Sonnenstrahlen können einen trügerischen Eindruck hinterlassen.

ÖAMTC-Test widerspricht Hersteller-Empfehlungen zur Demontage

Kopfstützen im Auto verbessern Sicherheit von Kindersitzen bei Heckaufprall

Laut Info vieler Fahrzeughersteller soll vor dem Einbau eines Kindersitzes die jeweilige Auto-Kopfstütze entfernt werden. Ein ÖAMTC-Test zeigt nun, dass die montierte Kopfstütze die Sicherheit für das Kind bei einem Heckaufprall erhöht.

Lamborghini Urus mit Topspeed auf zugefrorenem Baikalsee

Stier auf Eis prescht zum Rekord

Gewertete 298 km/h, im Training sogar 302 km/h: An den Days of Speed fügte Rekordhalter Andrey Leontyev seinem Konto eine weitere Bestmarke mit dem Super-SUV hinzu.

Das intelligente Lehrgeld

Helden auf Rädern: Audi A2

Selten zuvor und beinahe nie danach war Audi so innovativ wie bei ihrer Interpretation eines zeitgemäßen und sparsamen Kleinwagens. Ein perfektes Konzept, das seiner Zeit voraus flog, und einfach schief gehen musste.