Rallye

Inhalt

ORM: Rebenland-Rallye

Pech für Rosenberger - Baumschlager führt

Rosenberger verliert nach Verlust einer Kardanwelle Platz vier, es führt weiterhin Baumschlager vor Harrach. Plus: Die Stimmen der Spitzenpiloten nach SP 7.

Michael Noir Trawnicek & Michael Hintermayer

Auf den ersten beiden Samstagsprüfungen konnte erneut Raimund Baumschlager jeweils die beste Zeit markieren, Beppo Harrach war jedoch nur unwesentlich langsamer. Im Gesamtklassement liegt Harrach 18,1 Sekunden hinter Baumschlager zurück.

Vorbei ist der Kampf um Platz drei: Kris Rosenberger verlor einen Teil seiner Kardanwelle, mit dem lädierten VW Polo S2000 verlor er rund 1,5 Minuten. Gerwald Grössing konnte so seinen dritten Platz fixieren, sein Rückstand beträgt 53,6 Sekunden.

In der 2WD führt weiterhin Achim Mörtl im Jaga Motorsport Citroen DS3 R3, der Kärntner rückte nach dem Zwischenfall am Rosenberger-Polo vor auf Gesamtrang vier.

Michael Böhm liegt im Suzuki Swift S1600 auf Platz zwei der 2WD – zwar landete Böhm auf SP 7 knapp vor Mörtl, im Gesamtklassement jedoch fehlen Böhm rund 37 Minuten auf den Comeback-Star.

Bei den Historischen führt weiterhin Porsche-Pilot Karl Wagner. Die beiden Vormittagsprüfungen werden ab 10.20 Uhr ein zweites Mal befahren.

Stimmen nach SP 7

Baumschlager: Es ist alles okay, hat sehr gut gepasst. Es wäre wünschenswert, wenn wir weniger Standzeiten und dafür längere Etappen hätten. Aber die langen Sonderprüfungen kommen erst.

Harrach: Das Setup passt jetzt, ich muss noch meinen Rhythmus finden. Am Nachmittag kann sich noch vie tun, aber wir werden versuchen den Druck aufrecht zu erhalten.

Grössing: Es ist Schade wenn ein Zweikampf so endet, da Kris ein sehr guter Gegner ist. Raimund und Beppo legen an der Spitze ein hohes Tempo vor. Ich werde aber jetzt keine Wahnsinnstaten mehr versuchen.

Mörtl: Es ist für mich eine völlig neue Erfahrung. Ich muss jetzt die Reifen kennen lernen. Ziel ist natürlich die 2WD zu gewinnen und ich denke die haben wir ja ganz gut im Griff. Ich will jetzt einiges am Auto probieren, aber wir werden zügig weiterfahren.

Ebner: Ich habe mir gestern schwer getan, heute geht’s allerdings schon besser. Es macht Spaß und ich hoffe es geht so weiter. Jetzt werde ich erst warm.

Tina Maria Monego: Ich glaube wir haben eine Antriebswelle verloren und hoffe, dass es im Service behoben werden kann. Klar sind wir weit zurückgefallen, aber Platz drei hätten wir uns noch geholt.

Zupanc: Die erste Sonderprüfung war sehr rutschig, aber ich bin zu langsam. Heute ist nicht mein Tag.

Böhm: Ich bin nicht wirklich ein Morgenmensch und brauche noch ein wenig. Ich habe jetzt meinen Rhythmus gefunden, aber die Rallye ist noch lang.

Drucken
Stimmen nach SP 9 Stimmen nach SP 9 Nach Tag 1 (SP 5) Nach Tag 1 (SP 5)

Ähnliche Themen:

18.03.2016
ORM: Rebenland-Rallye

Am ersten Tag der Rebenland-Rallye kann Hermann Neubauer seine WRC-Power einsetzen und erkämpft sich 36,5 Sekunden Vorsprung auf Baumschlager.

10.08.2013
ORM: Weiz-Rallye

Die Weiz-Rallye ist zu Ende und hat einen neuen Rallye-Staatsmeister hervorgebracht. Die Stimmen der Piloten im Ziel.

29.06.2013
ORM: Schneebergland

Wegen zwei Fehlstarts aufgrund einer beleidigten Kupplung büßte Harrach mehr als eine Minute ein, jetzt führt Baumschlager mit 40s Vorsprung.

ORM: Rebenland-Rallye

- special features -

Vier Premieren Vienna Autoshow: Toyota-News

Toyota kommt mit vier Premieren zur Vienna Autoshow 2019: dem Winzling Aygo, dem flotten Yaris GR-S, dem Kompakten Corolla und dem SUV RAV4.

Formel 1: Interview Grosjean über seine wechselhafte Saison

Schlecht begonnen, dann enorm gesteigert: Romain Grosjeans Saison war eine zweier Halbzeiten. Der Franzose ist stolz auf die Wende.

Motorsport: News René Binder 2019 in der ELMS am Start

Neben seinen vier Einsätzen in der US-IMSA-Serie für Juncos wird der Österreicher in der ELMS für Panis-Barthez Compétition starten.

Starker Auftritt Mitsubishi Eclipse Cross 1.5 4WD - im Test

Der Eclipse Cross setzt bei Mitsubishi optisch neue Akzente und zielt genau in die beliebte Klasse der kompakten SUV. Wir testen die Topversion.