Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Qual der Wahl bei Rutschpartie

Nach der Besichtigung fürchtet Vorjahressieger Raimund Baumschlager, dass wegen des Wetters auch im Wechselland ein Reifenpoker droht.

Fotos: Harald Illmer

Die Wechselland-Rallye, der vierte Lauf zur österreichischen Rallyemeisterschaft 2013, schließt nahtlos an die vorhergehende Veranstaltung an. "Es wird die erwartete Rutschpartie, eine Fortsetzung der Lavanttal-Rallye, der Reifenpoker geht weiter", meinte Raimund Baumschlager nach der ersten Besichtigung. Die Wettervorhersagen für das Wochenende in der Oststeiermark lauten: Regen, Gewitter, aber auch Sonnenschein – wechselhaft im Wechselland, wie jedes Jahr zur Rallyezeit. Das heißt teils nasse und rutschige Abschnitte, aber auch trockene Passagen auf den Sonderprüfungen, die die Reifenwahl zur Qual machen.

"Man macht sich bei der Besichtigung zwar so seine Gedanken, welcher Reifen da und dort passen würde, aber mit was man dann hinausfährt, wird kurzfristig entschieden. Ich hoffe, dass wir die richtige Wahl treffen, dass es mir nicht so geht wie im Lavanttal, wo wir vom zu früh einsetzenden Regen überrascht wurden", sagte Baumschlager, der mit seinem BRR Škoda Fabia S2000 seinen Vorjahreserfolg wiederholen will. So wie bei seinem Sieg 2012 wird diesmal wieder Thomas Zeltner der Co-Pilot sein.

Stimmung vor dem Start Stimmung vor dem Start Vorschau Harrach Vorschau Harrach

Ähnliche Themen:

ORM: Wechselland-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

Drei Raten und sechs Monate Kasko geschenkt

Mazda Österreich stellt die Sommerkombi vor

Wer sich aktuell in Österreich einen neuen Mazda auf Leasing anlachen will, kann von der neuen Sommerkombi profitieren: keine Anzahlung und die ersten drei Leasingraten sowie sechs Monate Vollkasko-Versicherung gibt's gratis.

Auf einen eben solchen soll Jean, Sohn des genialen Automobil-Konstrukteurs Ettore Bugatti, 1932 angeblich mit wenigen gekonnten Bleistiftstrichen die Umrisse eines der schönsten Sportwagen aller Zeiten gezeichnet haben: Typ 55.

Sieben Rennserien und Autos von 1950 bis heute

Motorsportfestival in Salzburg: Vollgas nach Lockdown

Die Motorsportsaison 2020 startet in Österreich mit einem Knaller: Beim Motorsportfestival am Salzburgring warten zwischen 10. und 12. Juli zwölf Rennen aus sieben international startenden Rennserien.

Motoren von BMW, Entwicklung bei Magna

Ineos Grenadier enthüllt; powered by Magna

Manchen ist der neue Defender einfach doch zu wenig hemdsärmelig. So auch Sir Jim Ratcliffe - der somit einfach seinen eigenen, inoffiziellen Defender-Nachfolger entwickelte. Und das mit tatkräftiger Unterstützung aus der Steiermark.