Rallye

Inhalt

Qual der Wahl bei Rutschpartie

Nach der Besichtigung fürchtet Vorjahressieger Raimund Baumschlager, dass wegen des Wetters auch im Wechselland ein Reifenpoker droht.

Fotos: Harald Illmer

Die Wechselland-Rallye, der vierte Lauf zur österreichischen Rallyemeisterschaft 2013, schließt nahtlos an die vorhergehende Veranstaltung an. "Es wird die erwartete Rutschpartie, eine Fortsetzung der Lavanttal-Rallye, der Reifenpoker geht weiter", meinte Raimund Baumschlager nach der ersten Besichtigung. Die Wettervorhersagen für das Wochenende in der Oststeiermark lauten: Regen, Gewitter, aber auch Sonnenschein – wechselhaft im Wechselland, wie jedes Jahr zur Rallyezeit. Das heißt teils nasse und rutschige Abschnitte, aber auch trockene Passagen auf den Sonderprüfungen, die die Reifenwahl zur Qual machen.

"Man macht sich bei der Besichtigung zwar so seine Gedanken, welcher Reifen da und dort passen würde, aber mit was man dann hinausfährt, wird kurzfristig entschieden. Ich hoffe, dass wir die richtige Wahl treffen, dass es mir nicht so geht wie im Lavanttal, wo wir vom zu früh einsetzenden Regen überrascht wurden", sagte Baumschlager, der mit seinem BRR Škoda Fabia S2000 seinen Vorjahreserfolg wiederholen will. So wie bei seinem Sieg 2012 wird diesmal wieder Thomas Zeltner der Co-Pilot sein.

Drucken
Stimmung vor dem Start Stimmung vor dem Start Vorschau Harrach Vorschau Harrach

Ähnliche Themen:

3./4. Mai 2013
01.01.2013
ERC/ORM: Jännerrallye

Nach dem ersten Besichtigungstag zeigt sich Raimund Baumschlager optimistisch, doch die Streckenverhältnisse gestalten sich schwierig.

ORM: Wechselland-Rallye

- special features -

So gut wie neu Neuer Audi A4 - im ersten Test

Vor allem im direkten Vergleich mit dem Vorgänger bietet der neue Audi A4 Verbesserungen an allen Ecken und Enden - optisch wie technisch.

Formel 1: News Michael Masi bleibt FIA-Rennleiter

Obwohl es durchaus Kritik an Charlie Whitings Nachfolger als FIA-Rennleiter gab, bleibt Michael Masi vorerst bis Saisonende im Amt.

WEC: News Rebellion 2019/20 nur mit einem LMP1

Abseits der 24h von Le Mans will Rebellion Racing in der Langstrecken-WM 2019/20 nur mit einem R13 antreten – Mini-LMP1-Feld droht.

Voll auf Draht Harley-Davidson LiveWire - erster Test

Nach fünf Jahren als Konzeptfahrzeug rollt die Harley-Davidson LiveWire endlich als Serienversion an, erhältlich noch im Jahr 2019. Erster Test.