Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Schneebergland-Rallye

Baumschlager kann doch nicht starten

Anders als ursprünglich geplant wird Raimund Baumschlager den nächsten Rallye-ÖM-Lauf aus logistischen Gründen nicht fahren können.

Fotos: Harald Illmer

Raimund Baumschlager wird – anders als ursprünglich geplant – nicht am Start der Schneebergland-Rallye am 23. Juni stehen. Der Grund für die kurzfristige Änderung im Programm des Rekordstaatsmeisters ist ein logistischer: Zwei der drei Škoda Fabia R5 seines BRR-Teams sind bei der zur Rallye-EM zählenden Zypern-Rallye (15. bis 17. Juni) im Einsatz und werden dort von Norbert Herczig bzw. Albert von Thurn und Taxis pilotiert. Die Modalitäten des Rücktransports der Autos von Zypern wurden nun von der Fährgesellschaft geändert. Daher werden die beiden Škoda Fabia R5 nicht vor dem 26. Juni – und damit zu spät für die Schneebergland-Rallye – in der heimatlichen Werkstatt eintreffen.

Der dritte Škoda Fabia R5 aus dem Hause BRR ist für die Schneebergland-Rallye für einen Kunden reserviert. Daher steht Raimund Baumschlager für den geplanten ersten Rallyeeinsatz nach der langen Verletzungspause kein R5-Auto zur Verfügung. Das Wettbewerbscomeback des Rosenauers findet nun eine Woche später als geplant bei der Rally Bohemia (29. Juni bis 1. Juli) in der Tschechischen Republik statt.

Baumschlager: "Ursprünglich hätte die Fähre mit den Autos gleich am Montag nach der Rallye von Zypern ablegen sollen. Das wurde jetzt leider geändert, und daher geht sich mein Start bei der Scheebergland-Rallye nicht aus. Das tut mir natürlich leid, denn ich fühle mich nach dem Wirbelbruch wieder topfit und wäre sehr gern dabei gewesen. Wie wettbewerbsfähig ich schon wieder bin, wird sich nun bei der 'Bohemia' zeigen. Die Rallye findet rund um die 'Škoda-Stadt' Mladá Boleslav statt und wird ein großes und extrem stark besetztes Spektakel. In den letzten Jahren ist sich ein Start aus Termingründen nie ausgegangen, daher freue ich mich heuer umso mehr, dass ich der Einladung der Veranstalter nachkommen kann."

Der große PS-Vergleich Der große PS-Vergleich Erste Informationen Erste Informationen

Ähnliche Themen:

ORM: Schneebergland-Rallye

Weitere Artikel

1960er und 1970er Jahre besonders beliebt

Oldtimer in Deutschland

Das Geschäft mit den Oldtimern boomt, besonders die deutschen Marken sind beliebt. Ungefähr 15 Millionen Deutsche interessieren sich für Oldtimer.

Zur Primetime wiederholt der ORF jeden Sonntag Grand Prix-Klassiker. Am 5. April kommentiert Ernst Hausleitner den virtuellen GP von Australien mit fünf aktuellen F1-Piloten.

Austrian Motorsport Federation

AMF: Michael Fehlmann folgt auf Kurt Wagner

Nach 39 Jahren bei der AMF und der Vorgänger-Organisation OSK – 25 davon als Generalsekretär – ging Kurt Wagner in Pension, sein Nachfolger ist Michael Fehlmann.

Die Frage ist im wahrsten Wortsinn spannend: Wie weit schafft man es in 24 Stunden auf einem Elektromotorrad? Und wer hat sie beantwortet? Ein Schweizer!