Rallye

Inhalt

ORM: Jännerrallye 2019

Traumstart für Julian Wagner

Der Skoda-Pilot Julian Wagner liegt nach dem ersten Tag (acht Sonderprüfungen) der Jännerrallye in Führung.

Fotos: Harald Illmer

Mit einer sensationellen Leistung glänzte Julian Wagner am heutigen ersten Tag der 34. Internationalen Jännerrallye. Gleich bei seinem ersten Start mit dem Skoda Fabia R5 beherrschte der 23-jährige bei tiefwinterlichen, schwierigen Verhältnissen im Mühlviertel die Konkurrenz. Gemeinsam mit Co-Pilotin Anne Katharina Stein erzielte Wagner auf den ersten sieben der heutigen acht Sonderprüfungen Bestzeit! So auch auf SP7, der ersten Sonderprüfung, die der Mauthausener, in seiner noch so jungen Rallyekarriere, bei Dunkelheit bestritten hat. Gebremst wurde Wagners fulminante Skoda-Premiere erst durch ein technisches Problem auf der letzten Prüfung des Tages. Auf Grund eines Getriebeschadens musste der Mühlviertler die Hälfte der Prüfung im zweiten Gang zurücklegen und büßte viel von seinem Vorsprung von knapp zwei Minuten ein. In der Zwischenwertung nach dem ersten Tag liegt Julian Wagner dennoch 20,7 Sekunden vor seinem Bruder Simon in Führung. „Es hat heute unglaublich viel Spaß gemacht! Das war der mit Abstand geilste Tag meiner Karriere“ resümierte Julian Wagner am Abend in Freistadt. Und auch das technische Problem von SP8 war da schon fast wieder vergessen: „Das ist Motorsport, so etwas kann immer passieren! Ich bin froh, dass wir im zweiten Gang durch die Prüfung gekommen sind und ich morgen weiterfahren und weiter lernen kann. Denn das war das erklärte Ziel vor der Rallye.“

Drucken
Nach SP12 Nach SP12 Nach Tag 1 (SP8) Nach Tag 1 (SP8)

Ähnliche Themen:

20.07.2019
ÖRM/ARC: Rallye Weiz

Mit einem starken Finish konnte Julian Wagner den führenden Hermann Neubauer bezwingen und die Rallye Weiz für sich entscheiden.

10.01.2019
ORM: Jännerrallye 2019

Wenn sich Horst Stürmer/René Zauner dem Rallyewettbewerb stellen, ist trotz bescheidener Motorisierung meist viel Action angesagt.

07.01.2019
ORM: Jännerrallye 2019

Vom fünften auf den zweiten Rang binnen einer SP – die 13. Prüfung brachte Gerald Rigler und Jürgen Heigl im Ford Fiesta R5 Glück.

ORM: Jännerrallye 2019

- special features -

Breit & böse IAA 2019: neuer Audi RS 7 Sportback

Ein Kombi-Heck heißt bei Audi ebenso Sportback wie die Coupé-Kehrseite einer Limousine. Der neue RS 7 Sportback gehört zur zweiten Kategorie.

Formel 1: News Williams setzt weiterhin auf Mercedes

Das schwächste Team erhält weiterhin den erfolgreichsten Motor: Williams und Mercedes haben ihre Zusammenarbeit bis 2025 verlängert.

Motorrad-WM: Alcañiz KTM ersetzt Zarco ab sofort mit Kallio

Johann Zarco verliert seine KTM-Anstellung nun noch früher als geplant: Mika Kallio übernimmt ab Aragonien für den Rest der Saison.

Das Beste zweier Welten ŠKODA KAMIQ - das neue City-SUV

Der neue ŠKODA KAMIQ verbindet die Vorzüge eines SUV - bequemeres Ein- und Aussteigen, erhöhte Bodenfreiheit - mit der Agilität eines Kompaktfahrzeugs.