Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Jännerrallye 2020

Kurz fährt im ersten Jahr zum M1-Meistertitel

Dass so etwas funktionieren kann, haben zwei junge Obersteirer aus dem Bezirk Liezen eindrucksvoll bewiesen.

Foto: Bernhard Hager

Manuel Kurz kam auf die geniale Idee, sein Winterauto zum Rallyefahrzeug umzubauen und machte sich mit seinem Papa und guten Freunde daran, das „Winterauto“, einen BMW 328i, über die „tote Saison“ rallyetauglich zu machen. Mit Tobias Zörweg, ein Schulfreund von Manuel, war ein Beifahrer gefunden und das Abenteuer Rallyesport nahm seinen Anfang. Das Außergewöhnliche daran ist, dass beide, also Manuel und Tobias bis dahin noch nie eine solche Veranstaltung bestritten haben. Einen Aufschrieb zu erstellen und dann auch nach diesen Aufzeichnungen das Auto zu bewegen – alles Neuland.

Die Reparaturen übernehmen die Väter von Manuel und Tobias. Ein paar Studienkollegen und andere „autonarrische“ Freunde packen mit an. Also nicht unbedingt perfekte Vorraussetzungen für einen Start in die Welt des Rallyesportes. Doch die Ergebnisse der 2019 gefahrenen Saison sprechen ein anders Bild.

Beim Ersten Antreten dieser hoch motivierten Truppe im Zuge der Rebenland Rallye (die ja auch zur Österreichischen Meisterschaft zählt) fuhren Manuel und Tobias gleich einmal auf den zweiten Platz beim M1 Rallye Masters. Ein Einstand, den so eigentlich niemand erwarten konnte. Beim Zweiten Start, im Kärntner Lavanttal landete das Team Kurz / Zörweg gleich wieder am Stockerl, aber im Wechselland holte der Defektteufel den BMW frühzeitig ins Fahrerlager. Nach einem Differenzialschaden wurde der BMW wieder fit gemacht, damit „die Buam“ beim nächsten Einsatz in Weiz trotz einiger Probleme den Ersten Sieg im M1 Masters einfahren konnten.

Wie kämpferisch diese ganze Truppe agiert, zeigte sich bei einem Einsatz in Niederbayern, wo nach einem Achsbruch alles nach Ausfall roch. Da fuhr Manuel selber nach Liezen, um eine gebrauchte Achse für den BMW auszubauen und diese wieder nach Bayern zu bringen. In einer Nachtschicht und mit der vollen Unterstützung von Familie und Freunden wurde der Start zur Rallye ermöglicht.


Und es hat sich ausgezahlt. Manuel Kurz und Tobias Zörweg konnten sich bei dieser Veranstaltung den Sieg in der Gesamtwertung des M1 Rallye Masters Austria 2019 sichern. Fast wie ein Märchen liest sich die erste Saison der beiden Studenten.

Zur heurigen Saison meint Manuel Kurz: "Diese Saison haben wir mit der Teilnahme an der berühmt berüchtigten Jänner Rallye begonnen und obwohl unser BMW auf Schnee nicht unbedingt wettbewerbsfähig ist, konnten wir doch den dritten Platz in der Wertung der zweiradbetriebenen Fahrzeuge erringen! Natürlich wollen wir die heurige Saison in der Österreichischen Staatsmeisterschaft wieder zur Gänze bestreiten, aber hier spielt leider das liebe Geld ein wichtiges Thema und wir hoffen stets auf neue Sponsoren und freuen uns wirklich über jede "Kleinigkeit" und bedanken uns auf diesem Weg bei unseren aktuellen Sponsoren!"

Bericht Desl Bericht Desl Bericht Simon Wagner Bericht Simon Wagner

Ähnliche Themen:

ORM: Jännerrallye 2020

Weitere Artikel

Der schönste Franzose seiner Zeit

Peugeot 406 Coupé im Rückblick

Mit seiner klaren Linienführung überzeugte der Peugeot 406 bereits seit 1995 die Freunde klassischer Limousinen. Ende 1996 stellte Peugeot sodann die sportliche Coupé-Version vor, die im Frühjahr 1997 in die Schauräume rollte.

Keine Diskussion, kein Angebot

Vettel: Ferrari wollte ihn nicht mehr

Die Augen kündigten es nicht an, denn Sebastian Vettel schaute freundlich drein, als er die Bombe platzen ließ. Der 33-Jährige widersprach seinem Noch-Arbeitgeber zum Auftakt des Rennwochenendes deutlich. Ein Start mit Knalleffekt.

Reisetourer par excellence

Yamaha FJR 1300 Ultimate Edition im Test

Knapp 20 Jahre hat Yamaha mit seiner FJR 1300 die Herzen vieler Biker erobert. Nun ist Schluss, allerdings wird der Abschied stark versüßt mit einem letzten, edlen Modell: der FJR 1300 "Ultimate Edition".

Aber kein Tank-Turn diesmal ...

Rivian zeigt, was ihr Pickup kann

Das neue Video zeigt den spannenden Elektro-Pickup beim Driften, Klettern und vielem mehr.