Service

Inhalt

Schnee-Entfernung vor Fahrtantritt

Ein Guckloch reicht nicht

Verschneite Motorhauben müssen wie Front- und Seitenscheiben sowie das Autodach vor Fahrtantritt hundertprozentig von Schnee gereinigt werden.

mid/rhu

Der Winter ist nichts für Faulenzer. Denn die kratzen bei Eis und Schnee nur einen kleinen Sehschlitz in ihre Windschutzscheibe, gefährden damit sich und andere - und riskieren auch noch eine saftige Geldstrafe.

"Blinker, Rücklichter, Scheinwerfer, Kennzeichen, Motorhaube und das Autodach müssen vor Fahrtantritt von Schnee und Eis frei sein, damit weder der nachfolgende Verkehr noch die eigene Sicht durch herabfallende Schneemengen und Eisstücke gefährdet werden", so der ADAC. Nicht nur die Front-, auch die Seitenscheiben müssen freie Sicht ermöglichen.

Wer den Motor beim Eiskratzen und Schneefegen im Stand laufen lässt, produziert unnötigen Lärm, Abgase und riskiert ebenfalls eine Geldstrafe.

Drucken

Buchtipp: F1 Classic Helmut Zwickl über die wilden F1-Jahre

Helmut Zwickl erinnert sich an die wilden Jahre der Formel 1. In Form des Buches "Damals. Als Sex noch sicher und die Formel 1 gefährlich war."

GP von Brasilien Milde Strafe für pöbelnden Verstappen

"Wehret den Anfängen!" ist der FIA Motto nicht: Für seinen Ausraster in São Paulo erhielt Max Verstappen eine sehr milde Bestrafung.

Motorsport: News Junioren: Sauber kooperiert mit Charouz

Sauber will per Kooperation mit dem tschechischen Rennstall Charouz Racing System Jungtalenten den Weg in sein Formel-1-Team ebnen.

Wiederauferstehung Intermot 2018: Die wichtigsten Neuheiten

Zusammen mit der neuen Indian FTR 1200 ist die Suzuki GSX 1000 S Katana eines der großen Highlights der Intermot Köln 2018. Ein Rundgang.