ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Ladenetz

VW und E.ON arbeiten am ultraschnellen Laden

E.ON und Volkswagen wollen mit dem jetzt vorgestellten Prototypen einer neuen, flexiblen Ultra-Schnellladestation einen neuen Impuls setzen. Durch die Integration eines Batteriesystems soll es möglich werden, Ultraschnell-Ladesäulen ohne Tiefbau oder Netzanschluss nahezu überall und zu deutlich günstigeren Kosten zu installieren.

Nach Einschätzung von E.ON und VW macht die neue Technologie den Weg frei, eine größere Anzahl von Ultra-Schnellladesäulen dort aufzustellen, wo sie tatsächlich gebraucht werden. Eine Nachfrage verzeichnet E.ON besonders von Stadtwerken und Kommunen sowie von Tankstellen und Raststätten. Darüber hinaus ist das Angebot zugeschnitten auf die Elektrifizierung von Parkplätzen des Einzelhandels sowie auf Logistikunternehmen wie etwa Paketdienste.

Installiert werden die Säulen nach dem Prinzip "Plug & Play": hinstellen, anschließen, online konfigurieren. Das Schnellladesystem kann gleichzeitig zwei E-Autos mit bis zu 150 Kilowatt Leistung laden und so durchschnittlich in nur rund 15 Minuten für zirka 200 Kilometer mehr Reichweite sorgen.

Damit der in der Ladesäule verbaute Akku immer ausreichend Kapazität besitzt, wird er dauerhaft von einem herkömmlichen Stromanschluss von 16 bis 63 Ampere gespeist. E.ON will die Schnelllader ausschließlich mit grünem Strom betreiben. Updates, Fernwartung und Abrechnung der Ladesäulen sollen über die zentrale Software-Plattform des Stromversorgers erfolgen.

mid/wal

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

ÖAMTC-Test widerspricht Hersteller-Empfehlungen zur Demontage

Kopfstützen im Auto verbessern Sicherheit von Kindersitzen bei Heckaufprall

Laut Info vieler Fahrzeughersteller soll vor dem Einbau eines Kindersitzes die jeweilige Auto-Kopfstütze entfernt werden. Ein ÖAMTC-Test zeigt nun, dass die montierte Kopfstütze die Sicherheit für das Kind bei einem Heckaufprall erhöht.

Sind für E-Autos spezielle Felgen notwendig?

Reifen und Felgen bei E-Autos – was zu beachten ist

Elektro-Autos sind, im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen, in vielerlei Hinsicht anders. Bedeutet das auch, dass bei den Rädern ebenfalls neue Regeln gelten? Wir haben nachgeforscht.

So sehr der neue Jahrgang der Scrambler 1200 XC und XE auf dem technischen Gebiet dazugelernt haben. Der Coolness der auf 1.000 Stück limitierten Scrambler Steve McQueen-Edition können sie nur schwer das Wasser reichen.

Yuki Tsunoda war mit seinem ersten Rennwochenende nicht ganz zufrieden, weswegen er von der positiven Reaktion überrascht ist - Gute Vorzeichen in Imola.