motorline.cc

  • Saubermänner

    ADAC bestätigt: Moderne Diesel sind sauber

    Modernste Diesel-Modelle haben mit NOx keine Probleme mehr. Das zeigt ein ADAC-Test mit drei Selbstzündern der Schadstoffnorm Euro 6d-TEMP.

  • Rallye: News

    Wieder Erfolge für den Rallye Club Perg

    Am Wochenende war der Club bei drei Rallyes vertreten; bei allen stand nicht nur die Zielankunft, sondern auch ein Erfolg zu Buche.

  • Volle Dröhnung

    G-Power: 500 PS für den BMW M2

    G-Power bläst dem BMW M2 muntere 500 PS ein, 90 PS mehr als im neuen Modell M2 Competition. Das reicht für einen 0-100-Sprint von 3,9 Sekunden.

  • MotoGP: USA

    Pol Espargaró erobert drei WM-Punkte

    Auch in Austin sorgte Espargaró für die KTM-Höhepunkte und eroberte erneut Punkte; Johann Zarco könnte 2019 Bradley Smith ersetzen.

  • Hansdampf

    Neuer Mercedes Sprinter - erster Test

    Der Mercedes Sprinter geht in die dritte Generation und rüstet sich mit internetbasiertem Flottenmanagement für die Zukunft. Erste Fahreindrücke.

Formel 1: Analyse

Kubica: Probleme mit Bremsen & Gewicht

Der Williams-Entwicklungsfahrer benennt die größten Schwachstellen der modernen Formel 1 – und erklärt, was er anders machen würde.

GT Masters: Most

Premiere in der Tschechischen Republik

Das zweite Rennwochenende der Saison 2018 des GT Masters wird erstmals in Most in der Tschechischen Republik über die Bühne gehen.

Günstige Alternative

Auto China: neuer SUV Skoda Kamiq

Der Skoda Kamiq wird auf der Auto China für China präsentiert. Er ist nicht kleiner als der Karoq, aber technisch einfacher und daher preisgünstiger.

Formel 1: News

Hamilton: "Nicht mehr die Schnellsten!"

Der einstige Dominator Lewis Hamilton sieht Mercedes derzeit nur noch als zweit- oder sogar nur drittstärkstes Team hinter Ferrari und RBR.

Rallye Sumava Klatovy

Julian Wagner behält Führung in CZ-2WD

Mit einem dritten Platz nach ungerechter Zeitenvergabe konnte Julian Wagner die Führung in der tschechischen 2WD-Meisterschaft halten.

24h Nürburgring

150 Autos für das 24h-Rennen gemeldet

Genau 150 Fahrzeuge, 31 davon in der GT3, stellen sich 2018 der Herausforderung des 24h-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife.

Formel 1: Analyse

Ölverbrennung: Mercedes im Nachteil

Mit der Hybridisierung wollte sich die Formel-1-WM einen "grünen" Anstrich verpassen, was die Verbrennung von Motoröl konterkariert.