Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Suzuki Cup Europe: Spielberg

Neuer Meister heißt Antoszewski

18-jähriger Pole gewinnt Gesamtwertung knapp vor dem Wiener Max Wimmer, Tagessiege auf Red Bull Ring gehen an Wimmer und Wiesmeier.

In Spielberg wird in zwei finalen Rennen der neue Meister gekürt, insgesamt werden 25 Swift aus Ungarn und Österreich am Start sein.

Suzuki Cup Europe: Brno

Österreich gewinnt beide Rennen

Max Wimmer am Samstag u. Dominik Haselsteiner sein erstes Rennen Sonntag. Letzte Entscheidungen fallen beim Finale auf dem Red Bull Ring in Spielberg.

Die Österreicher stellen urlaubs-/berufsbedingt zehn Starter; kann Max Wimmer Anschluss an Adam Lengyel und Jan Antoszewski finden?

Österreichs Piloten wollen Revanche für die Niederlagen in Polen und Salzburg. Diesmal werden über 30 Suzuki Swift am Start stehen.

16 Fahrer aus Ungarn und 16 aus Österreich kämpfen um wichtige Punkte, im Mittelpunkt wird der Suzuki Swift Sport 1.4 Turbo stehen.

Die Serien in Ungarn und Österreich haben ihre Reglements angepasst und sind mit zwei Modellen im Swift Cup Europe punkteberechtigt.

Vor Beginn der bereits 16. Saison im Jahr 2019, die ein neues Auto bringt, blickt die Rennserie auf die 15jährige Geschichte zurück.

Suzuki Cup: Red Bull Ring

Der neue Meister heißt Peter Eibisberger

Der Steirer gewinnt vor Teamkollegen Max Wimmer (W) und Oliver Müller (ST). Müller u. Max Zellhofer gewinnen die letzten beiden Rennen in Spielberg.

Steirer gewinnt das zweite Rennen im heimischen Cup, baut seine Tabellenführung aus, dahinter folgen Wimmer, Müller und Zellhofer.

Im Samstag Rennen siegt Max Wimmer vor Peter Eibisberger und Oliver Müller. Wertung im Suzuki Cup Europe holt sich Gabor Forrai.

Im Rahmen der "Masaryk Racing Days + Boss GP" werden zwei Rennen ausgetragen, der Suzuki Motorsport Cup Austria stellt 14 Piloten.

Im Rahmenprogramm von Truck-EM und WTCR werden mit den Piloten des Suzuki Cup Europe in zwei Rennen rund 30 Autos am Start stehen.

Suzuki Motorsport Cup

Hitzeschlacht auf dem Salzburgring

Im ersten Rennen dominiert Max Wimmer vor Hermann Neubauer und Max Zellhofer, den zweiten Heat gewinnt Peter Eibisberger...

Suzuki Cup: Salzburgring

Neubauer als Gaststar im Suzuki Cup

Gemeinsam mit Piloten aus Ungarn werden dreißig Suzuki Swift zu sehen sein. Zellhofer kommt als Leader, auch Hermann Neubauer nimmt teil.

Suzuki Cup: Hungaroring

Zellhofer gewinnt beide Cups

Christoph Zellhofer konnte sich sowohl im Suzuki Cup Austria als auch im Suzuki Cup Europe durchsetzen - dahinter Günther Wiesmeier und Peter Eibisberger.

Suzuki Cup: Hungaroring

Max Wimmer gewinnt ersten Saisonlauf

Max Wimmer gewinnt auch im Suzuki Cup Europe vor den Ungarn - bei den Österreichern auf dem Podium: Christoph Zellhofer und Günther Wiesmeier.

Im Suzuki Cup Europe werden ca. 35 Aktive antreten; Wimmer Werk, Suzuki Austria und Schiessling sind die heimischen Teamvertreter.

Der Suzuki Motorsport Cup will 2018 im DTM-Rahmenprogramm starten. Geplant sind fünf Wochenenden, drei im Ausland, mit zwölf Rennen.

Seriengründer Helmut Pletzer und Organisator Martin Zellhofer gewähren erste Einblicke in die Neuerungen für die kommende Saison.

DS Automobiles feiert auf der Retromobile 2020 den runden Geburtstag des SM, der 1970 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde und jetzt 50 Jahre alt wird.

Auch wenn die Mercedes-Piloten Bottas und Hamilton mit Bestzeiten und neuem DAS-System aufhorchen ließen, eine WM-Vorentscheidung sind die Tests nicht.

Triumph für James Bond

Triumph Tiger und Scrambler bei 007

Der 25. James Bond-Film "No Time To Die" startet im April 2020. Die neue Tiger 900 und die Scrambler 1200 von Triumph haben darin einen Auftritt.

Unimog im Höhenrausch

Mit einem Unimog auf den Vulkan

Ein zehnköpfiges Expeditionsteam hat unter der Führung von Matthias Jeschke den Vulkan Ojos de Salado in Chile erklommen - stilecht am Steuer zweier Unimog.