Autowelt

Inhalt

Neu: Nissan Leaf Black Edition Nissan Leaf Black Edition 2017

Stromer in Schwarz

Schwarz, lokal emissionsfrei und nahezu lautlos: Nissan bringt sein beliebtes Elektroauto Leaf als limitiertes Sondermodell auf den Markt.

Die Nissan Leaf Black Edition verbindet tiefschwarze Designakzente mit umfangreicher Serienausstattung. Der Preis für den Stromer in Schwarz startet ab 29.782 Euro. Zusätzlich gibt es jetzt bis zu 5.117 Euro Bonus.

Dieser setzt sich zusammen aus 1.800 Euro E-Mobilitätsbonus sowie 817 Euro Bonus von Nissan und der staatlichen Prämie in Höhe von 2.500 Euro. Der Leaf Black Edition ist somit bereits zu Preisen ab 24.665 Euro (zzgl. ab 79 Euro monatliche Batteriemiete) erhältlich.

Basierend auf der mittleren Ausstattungslinie Acenta, fährt das Sondermodell mit 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und einem Heckspoiler vor, die allesamt in Schwarz gehalten sind. Außerdem unterstreichen LED-Scheinwerfer, verdunkelte Seitenscheiben und schwarze Spiegelkappen den hochwertigen Auftritt. Im Innenraum finden sich unter anderem an den Fußmatten blaue Ziernähte.

Zur Serienausstattung des ab sofort bestellbaren Nissan Leaf Black Edition gehören weiters der Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht, das Winterpaket inkl. Sitzheizung (vorne/hinten) sowie beheizbarem Lenkrad und beheizbaren Außenspiegeln, der Solarspoiler am Heck und die neueste Version des speziell auf den Stromer abgestimmten Navigations- und Telematiksystems NissanConnect EV.

Bei seiner Markteinführung 2010 war der Nissan Leaf das erste in Serie produzierte Elektroauto. Er hat sich bisher rund 240.000 Mal verkauft - 64.000 Mal davon in Europa - womit er das meistverkaufte E-Auto der Welt ist. Neben der Standardvariante mit 24-kWh-Batterie können sich Kunden inzwischen für den 30 kWh starken Akku entscheiden, der eine Reichweite von bis zu 250 Kilometern ermöglicht.

Drucken

Ähnliche Themen:

16.05.2017
Frage der Zeit

Elektroautos wie der Nissan Leaf spielen in der Taxibranche weltweit eine immer größere Rolle - aufgrund geringer Lade- und Werkstattkosten.

24.04.2017
Blitzsauber

Der Opel Ampera-e ist bald bestellbar und hat auf dem Papier die Nase gegenüber der Elektro-Konkurrenz vorn. Wie gut er ist, zeigt der erste Test.

05.01.2017
Weiterer Schritt

Nissan liefert den Leaf seit dem Vorjahr mit größerer 30-kWh-Batterie – wir haben die Topausstattung Tekna im Test auf Herz und Nieren geprüft.

24h Nürburgring Ferrari düpiert die Konkurrenz

Daniel Keilwitz fährt im zweiten Qualifying der 24h Nürburgring eine überlegende Bestzeit - Schubert-BMW #19 verpasst Einzug ins Top-30-Qualifying.

Feuer am Ring Honda Fireblade: Track Days Slovakiaring

Honda-Kunden und -Interessenten können bei den Track Days am 27. und 28. Mai 2017 die neuen Fireblade-Modelle am Slovakiaring testen.

Entpuppt Peugeot 3008 1.6 BlueHDi 120 - im Test

In seiner zweiten Generation entwickelte sich der Peugeot 3008 von der Van-Raupe zum SUV-Schmetterling. Wir testen ihn mit 120-PS-Diesel.

XBB: Spielberg Mörtl & Sperrer gemeinsam im X-Bow

Saison-Highlight vor Heimpublikum: Achim Mörtl will in Spielberg aufs Podium - Im Stundenrennen gibt’s einen Start mit Ex-Kontrahent Raphael Sperrer.