Classic

Inhalt

5. Ausgabe der Saalbach-Classic 2017 Ford Model A Speedster 1930

Erstmals zwei Gesamtsieger

Bei der 5. Saalbach-Classic gibt es zwei Gesamtsieger, in Vorkriegs- und Nachkriegs-Klasse, um die raren Vorkriegs-Fahrzeuge zu würdigen.

Foto: Saalbach Classic

Die Streckenführung wäre wohl genau nach dem Geschmack von Henry Ford, einem der Genies der Automobil-Geschichte. Sein berühmtestes Modell, der Ford Model A am Großglockner und Stallersattel. Wir erfüllen diesen Traum (siehe Bild oben - Ford Model A Speedster mit Spezialkarosserie, Bj. 1930, 48 PS).

Die Route der 5. Saalbach-Classic auf der Königsetappe über den Glockner führt weiter in das Defereggen-Tal, über den Stallersattel nach Südtirol, durch das unberührte Antholzer-Tal und das Pustertal wieder zurück zum Großglockner. Es wird ein perfekter Rallye-Tag für die 80 Teilnehmer der Saalbach-Classic 2017.

Henry Ford hat schon gewusst: "Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren - ausser auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten". Kluger Mann, also auch Glockner und Südtirol bei der Saalbach...

Rallye-Weltmeister Walter Röhrl als Gastgeber und sein Team streben nach der perfekten Rallye-Mischung - Autofahren im Paradies der Alpen und kulinarische Genüsse auf hohem Niveau. Der Großglockner ist und bleibt anspruchsvoller Höhepunkt der 5. Ausgabe der Saalbach-Classic (21.-25. Juni 2017).

Rund 80 Teilnehmer werden erwartet, bisher sind Nennungen aus fünf Nationen eingelangt. Die Saalbach-Classic hat sich damit erneut als internationaler Event etabliert.

Zwischen 21. und 25. Juni 2017 stehen auf 3 Etappen insgesamt etwa 680 Rallye-km auf dem Programm. Rund 35 Sonderprüfungen warten auf die geschärften Stoppuhren der Co-Piloten. Trotzdem bleibt der Zeitplan sehr entspannt. Cruisen und geniessen auf wenig befahrenen Straßen ist angesagt. Die Dreitausender der Glockner-Gruppe, das Skiparadies Saalbach-Hinterglemm im Hochsommer – Oldtimer-Fahren kann kaum schöner sein.

Erstmals zwei Gesamtsieger: Die Wertung der Saalbach-Classic erfolgt ab diesem Jahr getrennt nach Vorkriegs- und Nachkriegs-Klasse. Damit will der Veranstalter die besondere Leistung jener Teilnehmer würdigen, die ein rares Vorkriegs-Fahrzeug an den Start bringen. Unverändert erfolgt neben der Gesamtwertung die Epochenwertung nach Baujahr (Epoche 1 - 5).
Baujahrlimit bei der Saalbach-Classic ist 1972, für Vorkriegsfahrzeuge gibt es eine Startgarantie.

Drucken
Startliste online Startliste online Terminankündigung Terminankündigung

Ähnliche Themen:

25.05.2014
Röhrl goes Saalbach

Walter Röhrl lädt ein zur Saalbach-Classic 2014. Motto: "Die Drehzahl, die Freunde, der Großglockner und ein Weltmeister".

18.04.2014
Genuss für Enthusiasten

Walter Röhrl lädt zur zweiten Auflage der Saalbach-Classic 2014. Motto: Die Drehzahl, die Freunde, der Großglockner und ein Weltmeister.

27.12.2012
In Röhrls Wohnzimmer

Für Oldtimer-Enthusiasten aus ganz Europa entsteht im kommenden Jahr mit der "Saalbach-Classic" ein neues automobiles Highlight.

5. Ausgabe der Saalbach-Classic 2017

Mit allen Vieren Mit Allradlenkung: Renault Megane R.S.

Die Allradlenkung 4Control und ein Cup-Fahrwerk sollen dem Renault Megane R.S. zu reichlich Dynamik in schnellen Kurven verhelfen.

WTCC: Vila Real Rennsiege für Bennani und Michelisz

Im ersten Rennen legte Bennani mit einem guten Start den Grundstein zum Sieg – im zweiten führte Michelisz vom Start bis ins Ziel.

Voll vernetzt Kymco AK 550i ABS - erster Test

Mit dem neuen AK 550i ABS bringt Kymco einen Mischling an den Start, der die besten Eigenschaften eines Rollers und eines Motorrads vereint.

Rolling Stonic Weltpremiere: kleines SUV Kia Stonic

Kia erwartet in Europa einen massiven Anstieg im Segment der kleinen SUV. Der Stonic - Bruder des Hyundai Kona - soll hier kräftig mitmischen.