Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Gutierrez entschuldigt sich bei Haas

"Die Frustration war hoch": Esteban Gutierrez entschuldigt sich nach verbalen Ausrutschern gegenüber seinem Haas-Team.

Esteban Gutierrez arbeitet an einer Verbesserung des Verhältnisses zu seinem Formel-1-Arbeitgeber Haas. Der junge Mexikaner, der nach einer Auszeit in der Königsklasse 2016 im neuen amerikanischen Team wieder ein festes Cockpit besetzen darf, hatte nach viel Pech in den vergangenen Wochen nicht immer beste Stimmung im Team verbreitet. Im Gegenteil: In seinem Frust griff Gutierrez Teammitglieder an und machte sich dabei alles andere als beliebt.

"Es gab ein paar Momente, wo die Frustration sehr hoch war. Das gebe ich zu", so der Mexikaner gegenüber Autosport. "Im meiner Verzweiflung habe ich ein paar Leute im Team aggressiv angegangen. Ich muss zugeben, dass es manchmal zu weit ging", meint er. Hintergrund sei der Frust gewesen, der entstanden sei, als er als Fahrer "alles gegeben und alles richtig gemacht" habe, der Mannschaft aber gleichzeitig "einige Anfängerfehler" passiert seien.

"Ich habe mich entschuldigt, seither wachsen wir als Team immer enger zusammen", erklärt Gutierrez. Es seien nach seiner Kehrwende weitere Fehler im Team passiert, aber er habe dabei ruhig bleiben können. "Wir geben alle immer unser Bestes. Zum Glück habe ich alle Unterstützung von Günther (Steiner, Teamchef; Anm. d. Red.) und von den Ingenieuren. Womöglich hat mein Image gelitten. Da muss ich cleverer werden. Ich muss mich auf meine Aufgaben konzentrieren und der Verantwortung gerecht werden."

Drucken
Dallara über Haas-Kooperation Dallara über Haas-Kooperation Haas an McLaren dran Haas an McLaren dran

Ähnliche Themen:

09.10.2016
GP von Japan

Blaue Flaggen: Während Sebastian Vettel mit den Hinterbänklern Milde walten lässt, ist der Finne nach wie vor stinksauer - Strecke als Ursache?

02.10.2016
GP von Malaysia

"Die Stewards sollen die Rennfahrer Rennen fahren lassen!": Niki Lauda und Toto Wolff verurteilen die „sinnlose“ Strafe für Nico Rosberg.

28.03.2016
Formel 1: Interview

Nach dem sechsten Platz von Romain Grosjean herrscht bei Haas Euphorie; Teamchef Steiner versichert, man werde auf dem Boden bleiben.

Formel 1: News

Auf großer Tour BMW 320d xDrive Gran Turismo - im Test

Nach dem Facelift begibt sich der BMW 3er GT aufgefrischt in den nächsten Lebensabschnitt. Wir testeten den 320d mit 190 PS und Allradantrieb.

Königsetappe 5. Ausgabe der Saalbach-Classic 2017

Die Saalbach-Classic 2017 findet diesmal bereits Ende Juni statt. Dazu gibt es eine neue Route samt Königsetappe über den Großglockner.

Markenrekord bike-austria Tulln: die Highlights

Die bike-austria findet in Tulln vom 3. bis 5. Februar 2017 statt. 160 Firmen präsentieren 340 Marken aus Japan, Europa und den USA.

Range erweitert Genfer Autosalon: Range Rover Velar

Der brandneue Velar soll im Modellprogramm von Land Rover die Lücke zwischen den Range Rover-Modellen Evoque und Sport schließen.