Motorrad

Inhalt

bike-austria Tulln: die Highlights BMW K 1600 B 2017

Markenrekord

Die bike-austria findet in Tulln vom 3. bis 5. Februar 2017 statt. 160 Firmen präsentieren 340 Marken aus Japan, Europa und den USA.

Fotos: BMW, KTM/Messe Tulln

Alle Top-Player der Motorrad-Branche sind bei der bike-austria Tulln 2017 dabei und das Angebotsspektrum reicht von Motorrädern, Rollern, E-Bikes, Verbrennungs- und Elektroantrieben sowie Anhängern bis hin zu Teilen und Zubehör für motorisierte Zweiräder. Neu ist ein eigener Bereich für ATV & Quads.

BMW
In Los Angeles präsentierte BMW Motorrad die Verkörperung des „Grand American Touring“ – die neue K 1600 B (Bild oben) mit 160 PS Leistung und einem Sechszylinder-Reihenmotor. Fest installierte Seitenkoffer mit integrierten Leuchteinheiten runden das Bild ab.

Rückfahrhilfe und Schaltassistent Pro sind als Sonderausstattung ab Werk verfügbar, was auch für die K 1600 GT und K 1600 GTL gilt. ABS Pro („Kurven-ABS“) inklusive dynamischen Bremslicht wurden bei beiden Touringflaggschiffen in die Serie übernommen. Komfortfeatures wie Keyless Ride, Zentralverriegelung und adaptives Kurvenlicht sind nach wie vor als Sonderausstattung ab Werk erhältlich.

Die F 800 GT präsentiert sich ab 2017 optisch stark aufgewertet, mit E-Gas inkl. den serienmäßigen Fahrmodi „Rain“ und „Road“ und der SA „Fahrmodus „Dynamic“ für besonders sportliche Fahrweise. In Halle 6, Stand 624.

Ducati
Das kleinste „Multibike" aus Bologna, mit der Faszination der großen Multistrada 1200, ist zugänglicher und noch vielseitiger geraten. Die Multistrada 950 passt ideal zu allen, die schnell von A nach B wollen, auch gerne zu zweit touren und sich ein sehr agiles Funbike für den täglichen Gebrauch wünschen.

Sie hat das Design und die Fahrwerksgeometrie von ihren Schwestern übernommen und wird in puncto Dynamik aufgrund des geringeren Gewichts und des 19-Zoll-Leichtmetall-Vorderrades diese sogar in den Schatten stellen. Die Federelemente mit großzügigen 170 mm Federweg und die stabile Zweiarmschwinge liefern ein Höchstmaß an Komfort und sind ein wesentlicher Beitrag zur unglaublichen Agilität auf allen Strecken, egal, ob asphaltiert oder nicht. Der große 20-Liter-Tank sichert viele Kilometer Fahrspaß zwischen den Tankstopps.

Direkt aus den Wüsten und Gebirgen Kaliforniens hält die Ducati Scrambler Desert Sled ihren Einzug in das Land of Joy: Eine Enduro-Version, die von den Offroad Motorrädern der 60er und 70er Jahre in den Vereinigten Staaten inspiriert wurde.

Der Name Desert Sled, zu Deutsch „Wüstenschlitten“, bezieht sich auf Motorräder mit mehr als 500 ccm Hubraum, die von ihren Fahrern für den Einsatz in den kalifornischen Wüsten mit Stollenreifen, verstärkten Federelementen, Speichen Rädern und stabilen Motorschutzplatten präpariert wurden. Genauso, jedoch ohne den Geist des Lifestyles außer Acht zu lassen, gibt sich die Ducati Scrambler Desert Sled. Sie erweitert die Scrambler Familie um eine neue „Easy Offroad“ Version.

Harley-Davidson
Für 2017 hat Harley-Davidson mit dem Vierventiler Milwaukee-Eight einen brandneuen Motor für Touring und CVO Touring Modelle präsentiert. Je nach Version verfügt er über 1745 oder 1868 ccm Hubraum, die für eine spürbar optimierte Performance sorgen.

Look, Sound und Feeling ganz nach Art des Hauses bieten auch die Harley-Davidson Dark Custom Modelle. Sie repräsentieren die düstere Seite des Markencharakters und wurden zu attraktiven Preisen bewusst auf das Wesentliche reduziert. Zudem bilden diese Maschinen eine ideale Basis fürs Customizing – wie der internationale „Battle of the Kings“-Contest unterstreicht, in dem Harley Händler aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika gegeneinander antreten.

Honda
Auf die Besucher des Honda-Standes in Halle 3 warten viele aufregende Highlights - allen voran die Österreichpremiere der neuen CBR1000R Fireblade. Honda begeht mit der Fireblade das 25-jährige Jubiläum des Supersportlers, der die Maßstäbe des Supersport-Segments neu definierte.

Perfekte Fahrbarkeit und leichtes Handling wurden dank unermüdlicher Entwicklungsarbeit unter dem Motto „Total Control“ weiter optimiert. 90 % der Bauteile wurden erneuert - 15 Kilogramm weniger Gewicht und 11 PS mehr Leistung verbessern das Leistungsgewicht um 14 % auf absolute Fireblade-Bestwerte.

Der innovative X-ADV stellt eine vollkommen neue Motorrad-Generation dar. Er kombiniert SUV-Stil und Offroad-Eigenschaften mit 750er Twin-Power, Upside-Down Gabel mit langem Federweg und dem Honda DCT-Doppelkupplungsgetriebe für höchste Alltagstauglichkeit und Abenteuerpotential. Alle Neuheiten zu Honda erfahren Sie in Halle 3, Stand 335.

 Matthias Walkner 2017

KTM
Neben der Möglichkeit KTMs MotoGP-Maschine RC16 am KTM Stand aus nächster Nähe zu bewundern, wird am Samstagnachmittag um 15.00 Uhr auf der Bühne in Halle 8 auch der österreichische Rallye Dakar-Hero Matthias Walkner (Bild oben, Mitte) vor Ort sein. Motocross-Doppelweltmeister Walkner schaffte nach seiner Verletzung bei der Rallye 2016 heuer den sensationellen 2. Platz bei der härtesten Rallye der Welt.

Moto Guzzi
Im Herbst 2017 ist sie als Preview bereits in Österreich gelandet: Die Flying Fortress MGX-21 mit extravaganten Batwing-Design. Außerdem hat die Marke mit dem Adler in der 1400-Modellreihe Zuwachs von der Audace Carbon erhalten. Vom Kult-Klassiker V7 kommt zum 50-Jahr-Jubiläum des Bestsellers eine dritte Generation auf den Markt. Gleich vier neue Versionen wurden dazu beim Auftakt der Zweiradsaison 2017 im November auf der EICMA in Mailand präsentiert. Auf der bike-austria in Tulln gibt es die neuen Modelle Special, Stone und Racer zu besichtigen.

Piaggio
Der Piaggio MP3 ist der erste Roller, den man mit dem B-Schein fahren darf und die Antwort der italienischen Roller-Profis auf die Nachfrage nach sicheren und leicht handhabbaren Stadtfahrzeugen. Dank der beiden Vorderräder bietet der MP3 ein spürbares Plus an Stabilität. Bei der kompakten Piaggio Medley wird die Wendigkeit eines dynamischen Stadtfahrzeugs mit der Stabilität und dem modernen Komfort eines Großradrollers verbunden. Beide Roller entsprechen der neuen EURO 4 Abgasnorm.

Vespa
Die italienische Kultmarke Vespa präsentierte erst kürzlich die Saisonhighlights in Mailand. Nun zeigt sie auch auf der bike-austria Tulln 2017 die sportliche Modellvariante der Stil-Ikone: Vespa GTS Super Sport in feschem Gelb matt. Die Modelle Moto Guzzi, Piaggio und Vespa finden Sie bei der Firma Faber in Halle 3 Stand 333 – 334.

Yamaha
Die neue MT-10 SP, ausgestattet mit hochmoderner Technologie; die in Europa über 160.000 verkaufte YZF-R6 mit drei Supersport-Weltmeisterschaften in den vergangenen sieben Jahren; die von den legendären Scrambler-Bikes der 1960er Jahre inspirierte SCR950 Scrambler mit modernster Technik; die XSR900 Abarth - ein leichtfüßiges und leistungsstarkes Retro-Special, entwickelt von Yamaha und Abarth; die neueste Version des weltweit erfolgreichsten Sportroller TMAX - gebaut mit der höchsten Spezifikation seiner Klasse und der sportlich und dynamisch designte X-MAX 300.

Drucken

Ähnliche Themen:

27.05.2017
Analog war gestern

Das neueste Zukunfts-Fahrzeug von BMW heißt Concept Link und ist ein futuristisches Motorrad, das in Design und Technik ganz neue Wege geht.

05.10.2016
Pure Racing

Da kommen Fans knackiger und reiner Retro-Fahrmaschinen auf ihre Kosten: die neue BMW R nineT Racer (links im Bild) und R nineT Pure.

03.07.2016
Frische Palette

BMW präsentiert seine Motorrad-Modellneuheiten für 2017. Primär handelt es sich um Feinschliff, ganz neu ist hingegen die R nineT Scrambler.

Hauch von Historie Pebble Beach: Rolls-Royce Phantom III

Zur Einführung des neuen Phantom zeigt Rolls-Royce historische Modelle in einer Ausstellung - darunter einen Phantom III, Baujahr 1936.

WTCC: Vila Real Rennsiege für Bennani und Michelisz

Im ersten Rennen legte Bennani mit einem guten Start den Grundstein zum Sieg – im zweiten führte Michelisz vom Start bis ins Ziel.

Rolling Stonic Weltpremiere: kleines SUV Kia Stonic

Kia erwartet in Europa einen massiven Anstieg im Segment der kleinen SUV. Der Stonic - Bruder des Hyundai Kona - soll hier kräftig mitmischen.

DRM: Stemweder Berg Kreim gelingt Hattrick in Stemwede

Fabian Kreim gelingt dritter Sieg in Folge, René Mandel verteidigt DRM-Führung, Chris Brugger mit Platz vier knapp am Podium vorbei.