Service

Inhalt

Ford: weiterentwickelter Einpark-Assistent Ford Active Park Assist 2016

Stressfrei Einparken

Der weiterentwickelte Ein- und Auspark-Assistent von Ford übernimmt auf Wunsch Parkmanöver - in Quer- als auch in Längsparklücken.

mid/rlo

Eine vor wenigen Jahren von Ford in Auftrag gegebene Studie in europäischen Ländern hatte ergeben, dass Einparken nicht nur für Fahranfänger erheblichen Stress darstellt. Der Ford-Studie zufolge räumten seinerzeit immerhin 32 Prozent der befragten europäischen Autofahrer ein, dass ihnen das Einparken nicht immer gleich beim ersten Versuch gelingt.

Die "Dunkelziffer" dürfte vermutlich deutlich höher liegen, so der Autobauer. Zudem gaben 72 Prozent der Befragten an, dass sie beim Parken schon mal Schäden am eigenen und/oder an fremden Autos verursacht haben. Eine aktuelle Studie in Großbritannien zeigt darüber hinaus, dass dort 47 Prozent der Fahrer ihr Auto mitunter weiter weg von ihrem eigentlichen Ziel abstellen, um paralleles Einparken zu vermeiden. Und 75 Prozent der Fahrer werden nervös, wenn sie vor den Augen anderer Verkehrsteilnehmer einparken müssen.

"Das Parken gehört zu den stressigsten Erfahrungen hinter dem Lenkrad, und Fahrer, die in städtischen Gebieten nach geeigneten Parkplätzen suchen, behindern nicht selten den Verkehrsfluss und heben das Stressniveau im Straßenverkehr zusätzlich an", sagt Dirk Gunia, bei Ford Spezialist für Assistenzsysteme. Elektronische Helfer wie der weiterentwickelte Einpark-Assistent erhöhen laut Dirk Gunia das Selbstbewusstsein von Autofahrern und motivieren sie dazu, auch engere Parklücken zu nutzen, die sie ansonsten als zu klein eingeschätzt hätten.

Abhilfe schafft der weiterentwickelte Park-Assistent mit Ein- und Ausparkfunktion (Active Park Assist). Er übernimmt auf Wunsch Parkmanöver - sowohl in Quer- als auch in Längsparklücken. Der Einpark-Assistent prüft, ob eine Parklücke ausreichend groß ist, und bedient automatisch die Lenkung. Der Fahrer betätigt lediglich Gas- und Bremspedal. Dank der neuen Ausparkfunktion kann der erweiterte Park-Assistent das Fahrzeug auch aus längs zur Fahrtrichtung liegenden Parklücken wieder heraus steuern.

Drucken

Fokus auf 2018 Ford: Großinvestition für neuen Focus

Ford investiert 600 Millionen Euro in sein deutsches Werk Saarlouis und bereitet es damit auf die Produktion des nächsten Ford Focus vor.

GP von Australien Startgewinner gleich Renngewinner?

Droht beim Rennen in Australien morgen eine Prozession? Verstappen fürchtet: "Wer als Erster durch die erste Kurve fährt, gewinnt das Rennen".

Gute Gene Neuer Mazda CX-5 - erster Test

Mazda legt das Erfolgsmodell CX-5 neu auf. Das Kompakt-SUV geht mit einem neuen Benziner und Zylinderabschaltung an den Start. Erster Test.

ORM: Rebenland-Rallye ORC-Führung trotz durchwachsener Rallye

Selbst eine Strafminute gleich zu Beginn konnte Martin Kalteis nicht stoppen: Nach einer Aufholjagd gewann er noch die ORC-Wertung.