Autowelt

Inhalt

VW Golf mit neuem 130-PS-Benziner VW Volkswagen Golf 2017

Flotter Sparmeister

Der kürzlich überarbeitete VW Golf geht jetzt auch mit einem neuen, extrem verbrauchsarmen Vierzylinder-Turbobenziner an den Start.

mid/rhu

Keine Frage: Ein neuer Hightech-Benziner passt gut in die Zeit. Volkswagen liefert jetzt für den unlängst aufgefrischten Golf und Golf Variant ein solches Aggregat nach. Der 1,5 TSI leistet 96 kW/130 PS und zeichnet sich durch eine ganze Reihe von Besonderheiten aus, die für niedrigen Verbrauch und den entsprechenden Schadstoff-Ausstoß sorgen sollen.

Mit dem Eineinhalb-Liter-Aggregat betritt VW technisches Neuland, der Motor verfügt als erster Wolfsburger Benziner über einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie. Ergebnis: Das maximale Drehmoment von 200 Newtonmetern liegt ab 1400/min an und steht bis 4000/min parat. Das soll in Verbindung mit der ebenfalls vorhandenen Zylinder-Abschaltung besonders verbrauchsgünstiges Fahren möglich machen - laut Norm schluckt der Vierzylinder je nach Ausstattung zwischen 4,8 und 5,0 Liter Super je 100 Kilometer, das entspricht einer CO2-Emission von 110 bis 116 g/km.

Der Direkteinspritzer-Turbovierzylinder arbeitet nach dem Miller-Brennverfahren, der hochverdichtete Motor erzielt laut VW einen sehr hohen Wirkungsgrad. In Verbindung mit einem DSG-Getriebe schaltet sich das Aggregat im Geschwindigkeitsbereich bis 130 km/h komplett aus, wenn der Fahrer vom Gas geht, das Fahrzeug segelt. Ein aktives Zylindermanagement sorgt dafür, dass bei Fahrten zwischen 1.400/min und 3.200 U/min je nach Lastanforderung unmerklich zwei der vier Zylinder abgeschaltet werden. Der Golf mit dem neuen Motor kostet in Deutschland ab 23.725 Euro, der Österreich-Preis ist noch nicht bekannt.

Drucken

Ähnliche Themen:

28.08.2015
Frischer Wind

Das aufgefrischte VW Golf Cabriolet steht ab November bei den Händlern. Die Preise starten unverändert bei knapp über 27.000 Euro.

11.05.2015
Clubbing

Volkswagen zeigt den für 2016 geplanten Golf GTI Clubsport als seriennahe Studie im Rahmen des legendären GTI-Treffens am Wörthersee.

29.01.2015
Sparspaß

VW präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon den Golf GTD Variant mit 184 PS. Als stärksten Golf-Kombi mit Diesel neben dem Alltrack.

WEC: News Kein Dacia LMP1

Perrinn benennt seinen Kunden, der sich aber schon wieder verabschiedet hat: Vom verrückten Plan, einen Dacia-LMP1 in Le Mans an den Start zu bringen

Auf allen Vieren Vierrad-Roller Quadro4 - im Test

Der Vierrad-Roller Quadro4 ist jetzt mit mehr Leistung, saubereren Abgasen und einem niedrigeren Preis in den Sommer gestartet. Im Test.

Tachonadel ade IAA 2017: Skoda Karoq mit Digital-Cockpit

Skoda zeigt den Karoq auf der IAA 2017 erstmals mit individuell programmierbarem Digital-Zentralinstrument sowie mit Permanent-Onlinezugang.

WRC: Deutschland-Rallye SP-Ranking: Thierry Neuville führt

Die Rallye Deutschland endete für Thierry Neuville zwar mit einer Nullnummer, doch im Ranking der Powerstages und bei den SP-Siegen liegt er weiter vorne.