Motorsport

Inhalt

WEC: News

Risi: Fisichella und Vilander gesetzt

Giancarlo Fisichella (ITA) und Toni Vilander (FIN) kehren 2017 im GTE-Ferrari von Risi Competizione zu den 24h von Le Mans zurück.

Bei Risi Competizione laufen die Vorbereitungen für einen weiteren Start bei den 24 Stunden von Le Mans auf Hochtouren. Die US-amerikanische Ferrari-Mannschaft hat seine IMSA-Stammpiloten Giancarlo Fisichella und Toni Vilander für die 85. Auflage des französischen Langstreckenklassikers im Juni genannt. Den dritten Piloten für den wichtigsten Sportwagenwettbewerb des Jahres will man in den kommenden Wochen bekanntgeben.

"Es ist immer eine Ehre, wenn man nach Le Mans eingeladen wird; da macht dieses Jahr keine Ausnahme", sagte Teamchef Giuseppe Risi. "Unser kleines Team hat schon gezeigt, dass wir es mit den großen Werksmannschaften aufnehmen können. Wir werden ein perfekt vorbereitetes Auto, eine großartige Crew und schnelle Fahrer haben. Hinzu kommt unser starker Wille, in den Langstreckenrennen zu glänzen."

Im vergangenen Jahr schafften Fisichella und Vilander gemeinsam mit Matteo Malucelli den Sprung auf Platz zwei in der Endwertung der GTE-Pro-Klasse. Im Ziel hatte man nach 24 Stunden Fahrzeit nur zehn Sekunden Rückstand auf den siegreichen Ford. "Der Ferrari 488 GTE, der im vergangenen Jahr ganz neu war, hat seine Tauglichkeit schon nachhaltig bewiesen. Wir wollen die Stärken des Autos im Juni noch einmal deutlich machen", so der Ferrari-Händler Risi.

Sein Rennstall wird zum achten Mal an der Sarthe starten. Bei den bisherigen Auftritten konnte man drei Mal den Klassensieg holen. Für Fisichella wird es ebenfalls der achte Start beim 24h-Rennen sein. Mit AF Corse konnte der Italiener 2012 und 2014 in seiner Kategorie triumphieren. Vilander ist bereits im Vorjahr zum achten Mal in Le Mans angetreten. Der Finne war bei beiden Erfolgen von Fisichella mit am Steuer des Ferrari.

Drucken
Algarve Pro nominiert Kader Algarve Pro nominiert Kader Scuderia Corsa: Kader komplett Scuderia Corsa: Kader komplett

Ähnliche Themen:

20.06.2017
WEC: Le Mans

Wegen eines selbst gebohrten Lochs in der Motorabdeckung verliert der LMP2-Rebellion #13 nachträglich seine dritte Gesamtposition.

21.04.2017
WEC: News

Der ehemalige Formel-1-Fahrer Karun Chandhok kehrt nach zwei Jahren Pause mit dem LMP2-Team Tockwith zu den 24h von Le Mans zurück.

04.02.2017
WEC: News

Das Ford Chip Ganassi Racing Team wird mit vier Ford-GT-Rennfahrzeugen nach Le Mans zurückkehren, um den Klassensieg zu verteidigen.

WEC: News

Hauch von Historie Pebble Beach: Rolls-Royce Phantom III

Zur Einführung des neuen Phantom zeigt Rolls-Royce historische Modelle in einer Ausstellung - darunter einen Phantom III, Baujahr 1936.

Voll vernetzt Kymco AK 550i ABS - erster Test

Mit dem neuen AK 550i ABS bringt Kymco einen Mischling an den Start, der die besten Eigenschaften eines Rollers und eines Motorrads vereint.

Asphalt-Cowboy Neuer Nissan Qashqai - erster Test

Nissan überarbeitete sein Kompakt-SUV Qashqai optisch wie technisch. Wir bitten den programmierten Bestseller zum ersten Test rund um Wien.

ORM: Schneebergland Schuberth-Mrlik: "All In" mit viel Herz

Christian Schuberth-Mrlik setzte beim Showdown der Schneebergland-Rallye alles auf eine Karte - ein Sieg wäre möglich gewesen...