Autowelt

Inhalt

Mai/Juni: Volkswagen Elektro-Fahrtage VW Volkswagen e-Golf 2017

Elektro-Test

VW elektrisiert Innsbruck, Salzburg und Wien. Bei einer Roadshow bietet die Marke tiefe Einblicke ins Heute und in die Zukunft der Elektromobilität.

Wer wissen will, wie sich ein e-Auto fährt, hat jetzt die Chance, das bei einer Testfahrt mit dem neuen VW e-Golf zu spüren. Jeder kann mitmachen – kostenlos und unverbindlich.

Auch für professionelle Betreuung ist gesorgt, stehen doch Trainer der Volkswagen Driving Experience bei den kostenlosen Probefahrten gerne zur Seite. Und mit ein wenig Glück steht dann ein längerer Test ins Haus, denn unter allen Besuchern wird ein e-Golf für 6 Monate verlost.

Drei mal drei Tage lang machen die Volkswagen Elektro-Fahrtage in
Österreich Halt. Anmeldungen sind nicht erforderlich:

+ 18. bis 20. Mai 2017: Innsbruck – Marktplatz; jeweils 09-19:00 Uhr
+ 25. bis 27. Mai 2017: Salzburg – Mirabellplatz; Do., 25.05 von 13:00-19:00 Uhr, Fr. 26.05./Sa., 27.05. jeweils 09-19:00 Uhr
+ 1. bis 3. Juni 2017: Wien – MQ (Museumsquartier), Haupteingang; jeweils 09-19:00 Uhr

Im Mittelpunkt der Volkswagen Elektro-Fahrtage steht der soeben facegeliftete, rein elektrische e-Golf, der jetzt mit bis zu 300 Kilometern Reichweite und serienmäßigem Infotainment der neuesten Generation bis hin zur Gestensteuerung aufwartet.

„E-Mobilität ist der Alltag der Zukunft“ sagt VW Markenleiter Harald Feilhauer und fügt an: „Mit unseren aktuellen, rein elektrischen Modellen e-Golf und e-up! sowie den Plug-In Hybriden Golf GTE und Passsat GTE sind wir gut aufgestellt und das möchten wir unter Beweis stellen.“

Marketingleiter Mag. Jürgen Lenzeder fügt an: “Mit der Möglichkeit der unverbindlichen Testfahrten möchten wir jeglicher Scheu vor heutiger und zukünftiger Elektromobilität entgegenwirken. Jeder kann mitmachen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach hinkommen, unverbindlich testen und vielleicht sogar gewinnen.“

Bei Volkswagen steht das Thema Elektromobilität an oberster Stelle. 2020 startet die neue MEB-Plattform (Modularer Elektrifizierungsbaukasten), die kürzlich gezeigten VW Studien I.D., I.D. BUZZ und I.D.CROZZ zeigen bereits, wohin die Reise geht.

Erste Ausblicke auf die VW-Zukunft werden bei den Volkswagen Elektro-Fahrtagen am 300 Quadratmeter großen Setting schon geboten: Die innovative Technik von Morgen, wie autonomes Fahren mittels Virtual Reality schon heute erleben, mit Augmented Reality in die Zukunft reisen und innovative Technologien wie Eyetracking schon heute ausprobieren.

 VW Volkswagen e-Golf Elektro Fahrtage 2017

Drucken

Ähnliche Themen:

19.11.2016
Mehr Saft

Der VW e-Golf erhält im Zuge des Modell-Facelifts neben optischen Retuschen mehr Batterie-Reichweite und einen Hauch mehr Power.

12.06.2014
Psssssssssst!

Von außen ist der Stromer VW e-up! kaum von seinen Benzin-Brüdern zu unterscheiden, daher liegt es an uns, die Unterschiede herauszuarbeiten.

17.02.2014
Golfstrom

VW präsentiert den ersten Golf mit Elektromotor. Optisch unauffällig, soll der 115 PS starke Kompakte im Schnitt 150 Kilometer weit kommen.

GP von Monaco Wolff: Aus für „Supermarkt-Parkplätze“

Toto Wolff erklärt, warum er sich weniger "Flughafen-Anlagen" wünscht, sondern mehr Strecken wie Monaco - DNS des Sports bewahren.

Indy 500 Carb-Day: Schnellste Runde für Castroneves

Ein Penske-Pilot setzt sich im letzten Training vor dem Indy 500 an die Spitze - Sorgen bei Honda: James Hinchcliffe rollt mit Motorproblemen aus.

Dem Himmel so nah NÖ: 600 Biker nahmen an Sternfahrt teil

Der 2Radhandel der Wirtschaftskammer Österreich lud in Zusammenarbeit mit dem Innenministerium zur größten Biker-Sternfahrt des Jahrzents.

ARC: Waldviertel-Rallyesprint Der Rallye-Champion wird zum Sprinter

Hermann Neubauer im Ford Fiesta WRC ist der Star am Samtag beim ersten Waldviertel Rallyesprint, dem dritten ARC-Saisonlauf in Langenlois.