AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Stromer-Studie von Rolls-Royce

Strom-Liner

Mit dem Rolls-Royce 102EX präsentiert die britische Nobelmarke aus Bracknell eine Elektrofahrzeug-Studie am Genfer Auto Salon.

Hier geht's zu den Bildern

Ein Konzeptfahrzeug mit reinem Elektroantrieb präsentiert die britische Nobelmarke Rolls-Royce auf dem diesjährigen Genfer Salon (3. bis 13. März). Der sogenannte "102EX" basiert auf dem Phantom.

Technische Details werden jedoch erst am Lac Léman in der Schweiz verraten. Nur so viel ist klar: Der Stromer bleibt eine reine Studie, eine Serienfertigung ist nicht geplant. Stattdessen soll das Fahrzeug Kunden und Unternehmen im Rahmen einer Welttournee die Möglichkeit geben, Erfahrungen mit alternativen Antrieben zu sammeln.

Weitere Artikel:

Deswegen sind Kindersitze so wichtig

Wie man mit Babys und Kleinkindern sicher unterwegs ist

Bei all der Vorbereitung, die vor der Geburt eines Babys zu erledigen ist, vergisst man oft auf die Dinge, die das Auto betreffen.

Reif für den Praxiseinsatz

Test: Citroën e-Jumpy

Der Citroën e-Jumpy stellt eindrucksvoll unter Beweis, wie praxistauglich ein Elektro-Nutzfahrzeug sein kann.

FIA hat Regeln doch korrekt eingeführt

Aston Martin macht Rückzieher

Eigentlich war Manfred Stohl auf dem Weg zu einer Motocross-Karriere, ein Unfall beendete das Vorhaben. Peter Klein blickt zurück auf die ersten Rallye-Gehversuche und die erste WM-Rallye von Manfred.